#Gaza: Fake-Videos von angeblich toten Palästinensern kursieren im Netz

Dass seitens Israels Verteidigungsarmee (IDF) scharf geschossen wird, ist unbestritten. Es tauchen aber immer wieder Bilder von verstümmelten Kindern, toten Frauen und Zivilisten aus dem Gaza-Streifen auf, die israelischen Bombenangriffen zum Opfer gefallen sein sollen. Darunter befinden sich nicht selten auch eindeutige Fake-Aufnahmen, wie man sie bereits aus Syrien und dem Irak kennt.

Wie viele Opfer gibt es wirklich? fragt die Epoch Times und fügt dazu einige der im Netz kursierenden Fake-Videos bei.

noch mehr Videos bei Epoch Times

Foto: Screenshot Youtube

2 Kommentare

  1. Selbst wenn es kein Fake wäre: dann kommen diese Leute doch sofort ins Paradies zu ihren Jungfrauen!
    Das ist doch gut oder?
    Und wer das anzweifelt, würdigt den Glauben der Moslems herab und ist ein Nazi.

  2. Man sollte die Palestinenser endlich ordentlich bewaffnen und trainieren, damit siie sich gegen die Mörder und Landräuber verteidigen können.

Kommentar verfassen