Gauland: Unsere politische Elite ist mutlos und unfähig

Berlin: Zum Umgang mit der Terrorgefahr erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland:

Gauland photo
Photo by Metropolico.org

“Am 16.9. 1977 erklärte der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt angesichts der Terrorgefahr ‘Wir besiegen die Terroristen’. Innenminister de Maizière sagte am Tag nach dem schrecklichen Anschlag in Berlin: ‘Wir werden mit dem Terror leben müssen’.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Diese resignierenden Worte von de Maizière zeugen von Versagen und Mutlosigkeit. Früher hatten wir noch eine glaubhafte politische Elite, die den Menschen Mut und Zuversicht machte und der Gefahr ins Auge sah, um sie erfolgreich zu bekämpfen. Heute wird den Menschen durch Unfähigkeit Angst gemacht und ihnen vorgegaukelt, es bliebe anscheinend nichts anderes übrig, als sich mit dem Terror zu arrangieren.

Wo sind unser Mut und unser Stolz geblieben? Wir müssen den Stier bei den Hörnern packen und nicht vor ihm davon laufen! Die aktuelle politische Elite ist dafür nicht geeignet. Sie muss abtreten und durch eine neue, mutigere ersetzt werden. Wir brauchen dringend frischen Wind, Mut und Stärke im Kampf gegen den Terror. Nur so ist die Gefahr zu besiegen.”

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6092 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. “Die Misere” hat sich in sämtlichen politsichen Ämtern als kompletter Rohrkrepierer erwiesen. Hat aber den Vorteil, dass so eine Pfeife einer IM Erika nie gefährlich werden kann.
    Schließlich hat das Murksel ja keinen Nachfolger als Innenminister eingestellt. Klar ??
    Aber wir müssen mit diesen Jammergestalten nicht ewig leben.
    Wir müssen nur nicht mehr wollen.

  2. Herr Gauland, wenn ich Ihre Aussagen von gestern oder vorgestern bezüglich Ihrer AfD Kollegen mal mit ins Kalkül ziehe sind Sie offensichtlich weit davon entfernt hier den Retter zu spielen. Sie sind viel zu weich für die Lösungen, die nötig sind. Gehen Sie in Rente.

  3. Meine Meinung: Man will den Terror gar nicht bekämpfen, höchstens eindämpfen!
    Es läuft doch alles bestens für Merkel & Co.: Terror? Na, da werden wir doch schnell unseren Überwachungsstaat ausbauen. Mehr Videoüberwachung, Kontrolle des Internets (der Medien allgemein sowieso), Aushebeln des Fernmeldegeheimsisses, die Unversehrtheit des gesprochenen Wortes usw.
    Der Terror spielt denen in die Hände. Wenn der Staat nach deren Willen umgebaut ist, DANN wird man sich des Terrors annehmen, alle Überwachungsmaßnahmen sind bis dahin ja durchgeführt.
    Frohe Weihnachten………….

Kommentare sind deaktiviert.