Gauland lobt Trump: Drohungen und Sanktionen gegen Russland schaden nur uns selber

4000 Nato-Soldaten werden derzeit an die Ostgrenze verlegt und der Druck gegen Putin erhöht. Die Tagespresse plapperte gestern willfährig nach, was die transatlantische Mutterpresse ohne Beweise verbreitete. “Die Russen wollten Trump – und die Russen bekamen Trump” – solch einen Stuss, der ausschließlich auf Behauptungen der US-Geheimdienste beruht, setzte beispielsweise der Springer-Konzern in die Welt.

Zu den Drohgebärden gegen Russland und Trumps Politik äußerte sich auch AfD-Vize Alexander Gauland:

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst
Photo by Metropolico.org

“Das neuerliche Nato-Manöver ‘Atlantic Resolve’ ist eine wirkungslose Geldverschwendung, die am Ende niemanden beeindrucken wird. Ich halte generell ziemlich wenig davon zu versuchen, Putin durch Säbelrasseln abzuschrecken.

Säbelrasseln und wirtschaftliche Sanktionen fallen eher uns auf die Füße, als dass sie Putin in die Knie zwingen. Vielmehr sollten wir die Sanktionen endlich aufheben, damit wichtige russische Aufträge nicht an die Chinesen vergeben werden.

Donald Trump macht es da genau richtig: Er hat den Wert der putinschen Realpolitik erkannt. Er lobt sie nicht nur öffentlich, er möchte Putin klugerweise auch auf Augenhöhe begegnen.

Wenn wir Deutschen nicht aufpassen, wird unsere Außen-, aber vor allem unsere Wirtschaftspolitik nachhaltigen Schaden nehmen und mit ihr viele Arbeitsplätze verloren gehen oder ins Ausland abwandern. Frau Merkel muss von ihrer ideologieverblendeten Politik gegenüber Russland endlich Abstand nehmen. Russland ist kein Feind, sondern Chance und sollte ein echter Partner Deutschlands werden.”

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6137 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Nicht doch Herr Gauland,
    das macht Herrn Putin wohl die geringsten Sorgen.
    Eine lächerliche Brigade von verfetteten Cola- und Junkfood-Konsumenten
    geringsten Bildungsgrades in Polen.
    Schon 1938 hat Polen versucht die späteren Allierten Frankreich und Groß-Britannien zum Krieg gegen Deutschland zu provozieren. Damals hat man sie auflaufen lassen, weil man wußte wie z.B. der polnische Herr Beck dachte. So ähnlich gebärdeten sich seit einigen Jahren die Brüder Kaczyński. Bereits lange vor dem deutschen Einmarsch in Polen gab es dort Landkarten, in dneen die Oder-Neisse Grenze als die westliche Polens eingezeichnet war. Berlin war die Hauptstadt Groß-Polens von der Ostsee bis zum schwarzen Meer. Dieser Größenwahn war Staatsdoktrin.
    1939 hat Polen lange vor dem deutschen Einmarsch die totale Mobilisierung
    realisiert. Das sieht man nach heutiger Sicht als Grund für einen gerechtfertigten Präventivschlag an. Sie stänkern halt gerne mit einem nur vermeintlich dicken Knüppel hinter dem Rücken. Die Amis werden falls es knallen sollte, keinen Finger für die krumm machen.
    Wie sie auch für ihre Verbündeten ( das noch immer besetzte Deutschland ) nie einen Finger krumm gemacht hätten.
    Empfehle dazu den Band Kaplaken 37 Verlag Antaios,
    Verfasser Dr. Stefan Scheil

    • Jetzt treiben sich auch noch die braun-affinen Hitler-Verharmloser hier rum.

      Was andere getan haben damals, war auch nicht das Feinste, aber das enthebt den Pervitin-gespritzten Hasardeur-Despoten Hitler nicht von der Verantwortung, 1939 leichtfertig den -militärisch aktuell nicht notwendigen, die Notwhrthese ist dreiste Lüge- Krieg gegen Polen begonnen zu haben, obwohl die Folgen klar waren.

      Aber er glaubte wohl wieder wie bei der 2maligen Tschechei-Krise 1938 und 1939, es würde wieder gut für ihn ausgehen, wenn er nach seinem Gusto rüpelhaft Weltpolitik betriebe. Die Westmächte hatten aber lange geduldig zugeschaut und ihn dann erst 1939 zu Polen ultimativ gewarnt, was er aber ignorierte. Ein Staatsmann, der mit seinem Volk und Land derart risikohaft umgeht, mußte früher oder später daran scheitern, was eben seit 1945 die verlogenen NS-Apologeten vertuschen.

      Es genügt eben nicht, trotzig-dumpf vom eigenen Recht bis heute rumzufaseln, um die eigene Verantwortung an der Katastrophe abwälzen zu wollen, man muß auch so intelligent sein, besonders im internationalen Machtringen, damit seriös und klug umzugehen!!

      PS.
      Und man mag an den USA viel berechtigt und notwendig rummäkeln, in deren Machtbereich lebt es sich aber im Weltvergleich seit 1945 eindeutig am besten, und der Sowjet-Nostalgiker Putin wird (wie bei Hitler) durch die Hinweise auf die US-Machenschaften auch nicht besser.

      Sondern er ist nicht gerade die ehrenhafteste und angenehmste Figur im Weltringen, schon gar nicht vor Ort; man frage mal die Balten und Tschetschenen und die kleine demokratisch-freiheitliche Opposition in Rußland!!

  2. Viele Aussagen von von unseren Schweine-Zeitungen, erinnern mich sehr an Gerichtsverfahren mit Freißler im dritten Reich.
    Focus, macht sich in letzter Zeit zum größten Affen des Mainstreams:
    “Der Fluch des Nachfolgers ! Obama passiert, was er immer vermeiden wollte.”
    Was sich dieses Drecksblatt erlaubt ist reiner Fake.
    Für die meisten Bürger der westlichen Welt ist Trump der Segen und Obama der größte Fluch gewesen, … Gott sei Dank nicht mehr lange.
    Warum werden solche politischen Schmierfinken, die eine solche Hetze verbreiten nicht angezeigt ?
    Das sind die ersten, die das “neue Gesetz” in den Knast bringen müsste.
    Doch warum sollten solche Hetzer verurteilt werden,… sie handeln ja im Auftrag der Regierung.

  3. Russland ist sicher kein Feind. Diese Truppenverlegungen sind Teil des letzten Aufbäumens eines scheidenden US-Peräsidenten.
    Auch wurden bisher KEINE Beweise (also keine von der CIA manipulierten!) dafür vorgelegt. Trump wird und ist Präsident!
    Und: Trumü verhält sich politisch zu Russland besser als alle (!) anderen “Staatenlenker”. Trump hat eben verstanden, dass man mit Drohungen nicht weiterkommt.
    Nach dem 20.1.2017 werden die Truppen alle wieder zurückverlegt, wetten?

Kommentare sind deaktiviert.