Gauland: Die Entscheidung für die Ehe für alle ist ein schwerer gesellschaftlicher Fehler und grundgesetzwidrig

Alexander Gauland kritisiert die Entscheidung des Bundestags mit scharfen Worten und bezeichnet das Votum für die „Ehe für alle“ als grundgesetzwidrig.

Photo by Metropolico.org

„Der Bundestag hat sich dem Wunsch einer opportunistischen Kanzlerin gebeugt und einen schweren gesellschaftlichen Fehler begangen. Die Ehe für alle ist grundfalsch, denn sie verkennt die herausgehobene Bedeutung der Familien, in denen Kinder erzogen werden. Denn nur Familien mit Kindern sichern die Zukunft unserer Gesellschaft, unserer sozialen Sicherungssysteme und unserer Wirtschaft.

Artikel 6 des Grundgesetzes wird nun nicht nur ad absurdum geführt, er wird durch die Beliebigkeit der Ehe verletzt. Niemand genießt den dort aufgeführten besonderen Schutz und ein Privileg, wenn es für alle gilt.

Wir sehen die Ehe in der Tradition der christlich-abendländischen Kultur, die die Völker Europas nach wie vor prägt und in der die Ehe seit Jahrtausenden zwischen Mann und Frau als erstrebenswerter Bund ein zentrales gesellschaftliches Element darstellt.

Daher fordert die AfD statt einer beliebigen Ehe für alle, eine Förderung der traditionellen Familie mit Kindern als Kernstütze unserer Gesellschaft.

Dazu brauchen wir mehr Steuer- und Beitragsgerechtigkeit für diese Familien durch einen umfassenden Leistungsausgleich. Geeignetes Instrument dafür ist beispielsweise ein Familiensplitting, das über angemessene Freibeträge pro Familienmitglied zu einer spürbaren Entlastung von Familien führen soll.

Frau Merkel ist auch in dieser wichtigen gesellschaftlichen Frage wieder einmal beliebig und ohne inneren Kompass. Sie verprellt ein weiteres Mal aus Gründen des Machterhalts und der vorauseilenden Befriedigung der Wünsche möglicher Koalitionspartner bürgerlich-konservative Wähler ohne Rücksicht auf gesellschaftliche Verluste. Wie auch schon in der Europa-, Flüchtlings- und Sicherheitspolitik ist Frau Merkel eine von SPD und FDP getriebene Politikerin.

Dass sie dabei ein weiteres kulturelles Kernelement unserer christlich-abendländischen Kultur und den Verfassungsrang der Ehe verwässert, scheint ihr vollkommen egal zu sein.

Die AfD ist die einzige Partei in Deutschland, die diese Werte zugunsten unserer Gesellschaft bewahren will und die gegen eine Wertebeliebigkeit eintritt, die in letzter Instanz unsere gesellschaftlichen Strukturen und unser Fortkommen auflöst.“

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5630 Artikel
Frisch aus der Redaktion

10 Kommentare

  1. Zu Gaulands Ausführungen gibt es nichts
    weiter zu sagen.
    Doch was sagt der deutsche Blöd-Michel ?
    “ Die AFD ist unwählbar ! “
    Gibt es noch ein dümmeres Volk ?

    • Gibt es noch ein dümmeres Volk? Nein ich glaube nicht, aber wenn ich mir das rot/grüne Zeugs im Bundestag heute so angeschaut habe, wie sie gefeiert haben, eine Konfettikanone gezündet und eine riesen Torte aufgefahren haben und bereits hier schon 2 Schwule knutschend im Zuschauerbereich gesichtet wurden, kann ich mir vorstellen, wie in Zukunft die Öffentlichkeit in Absurdistan aussieht. Leute, wählt immer fleißig diese Rattenfänger weiter, Eure Kinder werden es Euch danken.

    • Es gibt mehr als genügend dumme Völker.
      Schauen wir mal nach Schweden, wo links-grünes Gesindel das Land in den Abgrund geführt hat.

      Oder schauen wir nach Frankreich, wo ein Macron zum Präsidenten gewählt wird, der öffentlich sagte, daß er keine französische Kultur erkennen kann und daß er die Islamisierung und die Umvolkung vorantreiben wird.
      Wer so jemand wählt, ist geisteskrank.

      Die Liste ist lang.

      Zurück zu Deutschland: In Frankfurt sind die Deutschen jetzt schon in der Minderheit.
      Die Moslems vermehren sich wie verrückt.

      Wer hat dies gefördert und gewollt und zugelassen ?

      Es waren die Wähler der CDU,CSU,SDP,FDP und der Grünen.

      Wer diese Parteien wählt, ist geisteskrank.

  2. Hallo Herr Gauland,
    bei den immer offensichtlicher werdenden geistig-moralischen Defiziten unserer Abgeordneten war keine andere Entscheidung zu erwarten. Es will ja keiner, dass es ihm bei der Aufstellung der Wahllisten so
    geht wie Kauder´s Bruder Siegfried, der von der „ehrenwerten Gesellschaft“ cdU Baden-Württemberg auf einen so weit hinten gelegenen Listenplatz gesetzt wurde, dass er lieber gleich ganz verzichtet hat, ehe sich einer derart hinterfotzigen Blamage preis zu geben.
    Das Gesocks nennt sich christlich ? Sie als ehemaliger cdU ler sollten das eigentlich wissen. Die Behandlung von Frau Steinbach durch den Schmierenkommödianten Lammert heute morgen sprach Bände. Welch ein ekelhaftes Geschmeiss. Die Panik vor dem 24.09.2017 bricht sich aus fast allen Handlungen der Politclowns langsam Bahn. Ihnen und den übrigen AfD-Protagonisten bin ich dafür dankbar.

  3. Die Ehe für alle ist mir total wurscht !!! Als Konservativer verzichte ich gerne auf die Zwangsbeglückung der Musel-Invasion samt der Kosten und des empirisch erwiesenen Kriminalitätszuwachses.

    Mal ehrlich es gab auch eine Zeit VOR der Masseninquisition des Christentums und das Judentum ist eigentlich auch nicht in Europa beheimatet. Wenn die Kirche, die wirklich jedem Konservativen als Rassisten diffamiert etc., dann muß ich doch nicht noch die Pädo-Sekte der Pfaffen darin bestärken, das sie glauben ihren Einfluss auch unsere Gesellschaft weiterhin ausüben zu können.

    Gerade das uralte Wissen der Germanen und Indogermanen die Weden (indisch Veden), wurde hier flächendeckend vernichtet und zwar von der KIRCHE. Im übrigen haben die Amts-Christen nichts aber auch gar nichts mit Jesus zu tun, so es ihn den gegeben haben sollte.

    Wer sagt denn das 2 Schwule nicht auch adoptierte Kinder hervorragend erziehen können. Wenn ich die Proleten der Unterschichten sehe wird mir bei deren Erziehungsgebahren schlicht übel.

    Nein mich auf die Seite der Kirche zu schlagen, NIEMALS !

  4. Es mag in Einzelfällen,aber nur in sochen, auch mal 2 seriöse Schwule geben,die ein Kleinkind aufziehen, das bleibt aber dennoch widernatürlich, pervers. Weiterhin muß es wie bei der Demokratie nicht 1:1 die alte Ehe sein nur monogam, gibt ja in Naturvölkern Abweichungen davon, aber nicht vom Hetero!, aber es muß im Grundsatz bleiben, was es immer war der Natur, den natürlichen Gefühlen der Menschen gemäß. Das ist nunmal die Ehe zwischen Mann und Frau und mit Kindern. – Schwule soll man tolerieren in ihrem doch rein gefühlsmäßig ekelhaften Treiben, aber niemand darf gezwungen werden wie mit gewissen Sexfibeln der Schulen, das zu akzeptieren als gleichwertig. Und es ist eindeutig -so auch Ex-Verfasssugsgerichstpräsident Papier heute- gegen das GG von 1949, denn dort war das Verständnis der Textgeber 100%% die Hetero-Ehe, nichts anderes. Also wer klagt zuerst??

  5. Familie ist heilig, und die Familie besteht aus Mutter, Vater und Kinder ! Und sonnst nichts! Wenns nicht so wäre , wären wir Alle nicht da ! Und die Menschheit gäbe es gar nicht ! Priester bekommen keine Kinder ! Sie leben nur auf unseeren Kosten ! Es gibt also für Familien nur eine wirkliche Alternative ! Afd !

    • Ein Glück dass Priester keine Kinder bekommen. Sonst würden deren kranke Hirne auch noch vererbt.
      Dann ist Schäuble´s Inzucht-Warnung doch das wohl kleinere Übel.
      Wer hat eigentlich mit den Nazis das Stillhalteabkommen gegen Krichensteuerinzug abgeschlossen ?
      Richtig, der Vatikan mit dem Papst als Gottes Stellvertreter auf Erden. So ein beschissenes Bodenpersonal hat nichtmal UA.
      Pfui Deibel.

  6. Die AfD wäre mit der Kritik an der „Degenerieten Ehe“ glaubwürdiger, wenn Schwule und Lesben nicht in den entscheidenden Positionen massiv überrepräsentiert wären.

    Nachdem ich hier den damaligen AfD Europakandidaten (Schwerin) gesehen habe, der rumgejammert hat, weil er im von der Linken gemanageden Schwulenclub Hausverbot wegen seiner AfD Mitgliedschaft hatte, war mir klar, dass die AfD die gleiche sodomistische Sause in Blau ist.

    Wie kommen solche Leute in einer angeblich wertkonservativen Partei fast ohne schwules Wählerpotential in die ganzen Ämter bis hin in den Vorstand?

    Die AfD sollte nicht nur die Auswüchse bekämpfen, sondern die Bewegung umkehren und den ganzen Gleichstellungsquatsch und Förderdreck systematisch zurückdrängen. Und damit v.a. in der eigenen Partei anfangen.

    Schließlich ist die Homosexualität ein Verbrechen wider die natürliche Ordnung und jede gesunde Gesellschaft. Und solche völlig degenerierte Homogesellschaften werden mit Sicherheit vom Angesicht der Erde verschwinden.

    Wir werden in den nächsten Jahren dann noch die Freigabe der aktiven Sterbehilfe mit Druck auf Alte und die Schritte in Richtung Freigabe der Pädophilie als weitere Tiefpunkte der kulturellen Entwicklung erleben. Die Lobbygruppen warten nur auf den Startschutz für das legalisierte Kinderficken und die elegante Entsorgung der teuren Alten.

  7. In der Anfangsphase einer jungen Partei steigen auch immer einige problematische Personen in hohe Positionen auf, das wird sich erst mit der Zeit mildern, korrigieren lassen. Ein gemäßigt auftretender Schwuler muß hingenommen werden, er ist jauch Teil der Bevölkerung. Allerdings das Getue wie oben geschildert mit schwulem Zickenkrieg ist für eine AFD schädlich, ist so nicht akzeptabel.

    Alice Weidel dagegen wirkt seriös und kompetent und stellt mit ihrem Lesbo-Leben ja nicht -wie bei anderen Parteien- die traditionelle Ehe infrage!

Kommentare sind deaktiviert.