Fußballspiel unter Asylbewerbern endet mit Verletzten

Sindelfingen: Asylbewerber aus Eritrea und Afghanistan trafen sich zu einem Fußballspiel auf dem Sportplatz der Gottlieb-Daimler-Schule.

Nach einem heftigen Foul gerieten beide Parteien aneinander. Wie gut die Begegnung organisiert war, zeigt, dass zur Stunde nicht mal gesagt werden kann, aus welcher Mannschaft heraus das unfaire Spiel erfolgte, wie es im Polizeibericht heißt.

Im Zuge der Auseinandersetzung kam es zu Schlägen und Tritten, durch die drei 22, 23 und 24 Jahre alte afghanische Spieler und zwei 21- und 26-jährige Eritreer leichte Verletzungen erlitten.

Die beiden 21 und 22 Jahre alten Männer mussten durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden.

Nun sollen die Streithähne getrennt untergebracht werden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5958 Artikel

Frisch aus der Redaktion