Seit Wochen gehen freitags Schüler auf die Straße und demonstrieren für ihre Zukunft. Wir waren beim „Fridays for Future“ in Hamburg dabei und haben kritische Fragen gestellt. Die Demo begann um 14:30 Uhr am Hauptbahnhof und ist dann zum Gänsemarkt gezogen, wo sie sich mit der „ACT NOW!“ Demo zusammen lief. Zu der Zubringerdemo hatten auch die Antifa Altona Ost unter dem Motto „Aufgeben heißt untergehen“ und „Für Klimagerechtigkeit! Auf zur Klimarevolution!“ aufgerufen.

*Der mit dem Schild „Kinder sind Klimakiller“ hat das offenbar nicht ernst gemeint!*

Werbeanzeigen
Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Wo das Behaupten die Wissenschaft verdrängt, da wird die Realität zum bösen Traum. Doch wo geistig Behinderte mit krankhafter Angst vor dem Klimawandel zur Ikone werden, das ist eh alles zu spät!

    Mark Twain schrieb mal: „Es ist leichter, die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht werden.“

    Die Ansammlung von vollverblödeten Ökohirnis ist nur noch erschreckend.

Comments are closed.