Freiburg: Vorgedrängelt – Afrikaner tickt in Bäckerei aus

Freiburg: Am Dienstagvormittag kam es in einer Bäckerei in der Innenstadt zu einer Gewalttat mit anschließendem Polizeieinsatz. Ein Schwarzafrikaner drängte sich an der wartenden Schlange vorbei und bediente sich, was Unmut unter den Wartenden auslöste. Ein 42-jähriger Mann sprach den Drängler an und wurde daraufhin von diesem beschimpft und geschlagen. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert, worauf der Täter flüchtete. Er konnte kurze Zeit später aufgrund der guten Beschreibung in der Innenstadt gesichtet und kontrolliert werden.

Der 19-Jährige zeigte sich widersetzlich und verweigerte die Herausgabe seiner Identitätspapiere. Daraufhin wurde ihm die vorläufige Festnahme erklärt, worauf sich hinzukommende Landsleute mit dem 19-Jährigen solidarisierten. Da die Lage zu eskalieren drohte, griffen die Beamten durch. Dem 19-Jährigen wurden Handschellen angelegt, danach erfolgte der Abtransport zum Polizeirevier.

Gegen den Beschuldigten wird nun wegen verschiedener Delikte ermittelt.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.