Freiberg: Schüler drohte mit Amoklauf und landet in der Psychiatrie

    Hier O24 auf Telegram folgen

    Polizeibeamte wurden am Donnerstagnachmittag an einer Schule in Freiberg am Neckar tätig, nachdem zuvor ein 15-Jähriger einen Amoklauf angedroht hatte. Über Schüler und die Schulleitung wurde der Polizei mitgeteilt, dass der betroffene Schüler sich über soziale Medien und einem Chat-Programm dahingehend äußerte, dass er mit Schusswaffen und Sprengstoff einen Anschlag auf seine Schule plane.

    Der 15-Jährige wurde durch die verständigte Polizei an seiner Schule in Obhut genommen. Bei einer Durchsuchung seines Zimmers fanden die Beamten neben zahlreichen Militaria-Utensilien auch Softair-Waffen und Feuerwerkskörper. Im Zuge der Ermittlungen wurde der Jugendliche in einer Psychiatrie zur Überprüfung der Eigen- und Fremdgefährdung vorgestellt und verblieb freiwillig in der Einrichtung. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine konkrete Gefahrensituation.

    Werbeanzeigen
    neueste älteste meiste Bewertungen
    Franz Strauß
    Gast
    Franz Strauß

    Also mit Softair Spielzeug also sogenannten Erbsenpistolen und einen Anschlag Plan ist ja nur lächerlich und ein paar Silvesterböller das ist ja noch lächerlicher da hätte auch eine Ansprache genügt

    Nordwind
    Gast
    Nordwind

    Ja, das erscheint schon übertrieben.
    Mehr wird man wohl auch nicht mehr erfahren.

    Immerhin wurden die Leser darauf hingewiesen, das Jugendliche im Zuge polizeilicher Ermittlungen flugs in der Psychiatrie landen können, wo sie dann freiwillig bleiben dürfen.

    Die Ludwigsburger Kreiszeitung (lkz.de) hätte auch umsichtigerweise erfragt ob es Hinweise auf rechtes Gedankengut gegeben hätte, was sie vom Polizeisprecher bestätigt bekam.

    Zitat: Zudem habe es Hinweise auf rechtes Gedankengut gegeben, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte.

    blue bubble
    Gast
    blue bubble

    Bestimmt ein Babyreichsbürger.

    Erinnert an den alten Witz, wo man bei schlechter Telefonverbindung nur 3x Osama sagen musste.