Frauen angefallen – Polizei sucht dringend Zeugen

Landkreis Meißen: Die Großenhainer Polizei beschäftigen derzeit zwei Angriffe auf Frauen. Von dem heutigen Zeugenaufruf erhoffen sich die Ermittler weitere Hinweise:

Die Angreifer hatten beide Frauen weder unsittlich berührt, noch versucht, ihre Taschen zu durchsuchen oder etwas zu rauben. Das Motiv ist unklar. Die beiden Opfer können auch keine Angaben zur möglichen Nationalität der Angreifer machen, da diese nicht gesprochen hatten und die Frauen auch das Gesicht ihres jeweiligen Angreifers nicht sehen konnten.

Ein möglicher Zusammenhang der beiden Vorfälle ist ebenfalls der Gegenstand der Ermittlungen.

Zeit: 26.02.2016, 19.45 Uhr
Ort: Großenhain

Am Eingang einer Flüchtlingsunterkunft am Remonteplatz sprang ein Unbekannter eine 46-Jährige von hinten an und umfasste ihren Hals.

Aufgrund ihrer Gegenwehr ließ der Angreifer von ihr ab und entfernte sich in Richtung Albertstraße.

Der Angreifer soll ca. 1,70 Meter groß und von schlanker Gestalt sein. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Hose, schwarzen Schuhen und einer schwarz-gelben Mütze.

Zeit: 01.03.2016, 19.45 Uhr
Ort: Großenhain

Ein unbekannter Mann näherte sich im Bereich der Martin-Scheumann-Straße einer 53-Jährigen von hinten.

Er fasste ihren Kopf und drückte sie nach hinten zu Boden. Als die Frau ihn daraufhin anschrie, ließ er von ihr ab und entfernte sich in Richtung der Radeburger Straße.

Der Angreifer soll ca. 40 Jahre alt und von schlanker Gestalt sein. Bekleidet war er mit hellblauen Jeans, einem knielangen Parka, einer grauen Mütze und dunklen Stoffhandschuhe.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5952 Artikel

Frisch aus der Redaktion