FPÖ legt „HC Strache“-Fanseiten in den Sozialen Medien still

Screenshot Youtube

Im Streit um die Facebookseite von HC Strache hat die Partei nun eingelenkt und legt diese still.

Man wolle der Aufforderung des ehemaligen Obmannes zur Respektierung seiner Namens- und Persönlichkeitsrechte nachkommen und wird die „HC Strache“-Fanseite auf Facebook sowie weitere Soziale-Medien-Seiten, die Straches Persönlichkeitsrechte verletzen würden, heute um Mitternacht abschalten, teilte die FPÖ mit.

Nachdem sich auf den Seiten auch persönlich erstellte Fotos und Texte von Heinz-Christian Strache befinden, ist die Stilllegung die einzige Möglichkeit, dessen Rechte zu wahren und damit zugleich die Interessen der FPÖ als Medieninhaber (Impressum) zu sichern. Die Seiten selbst sind nämlich Eigentum der FPÖ. Der Aufforderung von Ex-Parteichef Strache, ihm die alleinigen Administratorenrechte zu übertragen, kann die FPÖ aus rechtlichen Gründen nicht nachkommen, denn die Seiten wurden unter Einsatz von Mitteln – sowohl finanziell als auch personell – durch die FPÖ aufgebaut und betrieben. erklärt die Partei weiter dazu.

1 KOMMENTAR

  1. So hat halt jeder seine Sorgen.

    Evtl. kann ihm eine auf Ibiza ansässige russische IT-Firma behilflich sein. Den Hompagebaukasten, inkl. Lifestreameinbindung, gibt es gratis dazu.

Comments are closed.