Flüchtlinge: Nur wenige arbeiten

Die Zuwanderung in unsere Sozialsysteme hat rasant zugenommen. Beitragserhöhungen sind sicher. Warten Sie einfach ab bis nach der Bundestagswahl.

Foto: O24

 

Die Zahl der Flüchtlinge, die 2015 und 2016 nach Deutschland kamen soll 1,2 Millionen betragen. Diese Zahl wird meiner Einschätzung nach eher zu wenig sein, weil immer noch Tausende in unserem Land unregistriert »umherschwirren«.

Staatliche Rundumversorgung

Die Rundumversorgung von Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen als arbeitslose Hartz-IV-Empfänger ist jedoch ein Thema, das man nicht wegdiskutieren kann.

Der »Migrationsmonitor Arbeitsmarkt« veröffentlichte kürzlich folgende Zahlen:

  • Etwas mehr als 430.000 Flüchtlinge sind als »erwerbsfähige Leistungsberechtigte« registriert und erhalten Arbeitslosengeld II als Hartz-IV-Empfänger.
  • 130.000 Flüchtlinge stehen NICHT auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung.
  • 138.000 von ihnen sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt. 55.000 geringfügig beschäftigt (gesamt also: 188.000).
  • Von diesen 188.000 konnten nur 35.000 in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt worden.

Nach der Wahl ist Zahltag!

Weiterlesen bei michaelgrandt.de

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel

Publizist und Bestsellerautor