Viehmarkt: Flüchtling belästigt Frau auf Festgelände und rastet aus

Kassel: In der Nacht zum Freitag hat ein 27-jähriger Asylbewerber auf dem Wolfhager Viehmarkt eine Frau sexuell belästigt und geschlagen.

Gegen 3.45 Uhr wurden die Beamten zum Festplatz an der Liemeckestraße gerufen und nahmen den Täter noch auf dem Festgelände fest.

Wie die Opfer und mehrere Zeugen gegenüber den Beamten aussagten, habe der Mann sich im Festzelt ihnen und anderen gegenüber besonders aggressiv gebärdet. Beim Tanzen soll er eine 37-Jährige aus Wolfhagen von hinten unsittlich begrapscht haben. Nachdem er daraufhin mit anderen Gästen in Streit geriet, habe das Opfer sogar noch schlichtend eingreifen wollen und sei dabei vom 27-Jährigen gegen die Brust geboxt worden. Einen weiteren 24 Jahre alten Gast aus Wolfhagen, der ihn aus dem Festzelt bringen wollte, soll der 27-Jährige ebenfalls angegriffen und am Hals verletzt haben, bevor er schließlich das Zelt verließ und von den Beamten festgenommen wurde. Alle Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss.

Der 27-Jährige muss sich nun wegen sexueller Nötigung und zweifacher Körperverletzung verantworten. Die Ermittlungen führen die Beamten der Polizeistation Wolfhagen

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Und die Jungs, die ihn aus dem Zelt werfen wollten, müssen sich demnächst auch wegen rassistischen Aüsserungen und Hasskommentare am Biertisch vor der von IM Victoria (Kahne) geleiteten antideutschen und pro jüdischen Antonio Amadeus Stiftung verantworten.

  2. Bei soviel Tiermuschis, da kann so ein junger Heißsporn schonmal rollig werden und die Beherschung verlieren.

    Bin ich nun schon ein Fall für die Stasinutte Kahane?

Kommentare sind deaktiviert.