Was für ein Gesülze.

11 KOMMENTARE

  1. Welcher Partei doch gleich nochmal, wollte die AFD sogar einen Ministerpräsidenten zuschustern?

    Zum Glück hat uns Merkel vor der eigenen Dummheit bewahrt. 😉 Danke Mutti!

  2. @mueller

    doch doch, schon verstanden

    Strategisch geplant war, dass Lindner nächstes Jahr von Talkshow zu Talkshow tingelt und die hervoragende Sacharbeit seiner FDP unter dem thüringischen Ministerpräsidenten Kemmerich preist und möglichst viele Wählerstimmen für die BTW sammelt, damit er zusammen mit Schwarz und Grün regieren darf.

    Stimmts?

  3. Gegeben wird heute das Große Drama BRD und AfD! Die Bühne hebt sich die Bühne belebt sich!

    Die AfD ist nichts weiter als der Rammbock gegen r(R)echt(e)s. Installiert von der BRD, erfüllt sie brav ihren Zweck wie einst die NPD oder die REPse. Erkennbar daran, daß sie zu Israel steht und damit den Schuldkult der BRD unterstützt, der jener als Besitzdienerin der Besatzer zur Beschuldigung des Staates Deutsches Reich oder des Deutschen Volkes gar nicht zusteht, da die Schuldfrage mit friedensvertraglichen Vereinbarungen verknüpft ist, die von der BRD schon rein rechtlich nicht geschultert werden können.

    Damit hat auch die AfD den Treueid den Besatzern geschworen!(HLKO Art. 45)

    Die Intention der AfD Installation ist damit, daß man ein für allemal, alles was mit Deutschland als Staat Deutsches Reich zu tun in die Schmuddelecke stecken will, jedoch mit holocaustischen Strafandrohungen, so daß sich keiner mehr trauen soll, die Kriegsverbrechen der Alliierten zu nennen und die Nachkommen der wirklichen Volksverhetzer und Menschrechtsverletzer, wie Ilja Ehrenburg, Morgenthau, Menachim Begin, Ben Gurion, Merkel etc.etc. endlich über Deutschland und das Deutsche Volk triumphieren können.

    Sicher sind auch schon einige eindeutig rechtslastige Anschläge vom BRD Stasischutz in Vorbereitung, um der BRD die Gründe zu liefern, damit die Schrauben der Garotte etwas stärker angezogen werden können.

    Pervers ist dabei: die Besatzer haben die öffentliche Ordnung im besetzten Gebiet herzustellen (HLKO Art. 43)!

    Siehe auch John Colville in: Downing Street Diaries, Siedler Verlag Seite 31, 22.Oktober 1939, Lionel de Rotschild.

    Doch man muß sich nicht die Schlappen, die die einem hinschmeißen, anziehen!

  4. „Sau“ ist ein etwas harter Ausdruck und wahrscheinlich strafrechtlich relevant (ausser wenn der öffentlich UNrechtliche ReGIERungs-Propaganda-Funk unsere Grossmütter so nennt).
    Und ausserdem könnte man die intelligente und fühlende Gattung der Schweine beleidigen, wenn man sie auf eine Stufe mit einem Lindner oder gar einer Merkel stellt.

  5. @CCC
    Lesen Sie richtig, niemand hat jemanden „Sau“ genannt.

    Außer, dass Sie selber Lindner und Merkel durch einen direkten Vergleich mit Schweinen tatsächlich strafrechtlich relevant beleidigt haben könnten, ist nichts gewesen.

    Wer ist eure Dumme des Tages?

    • Hat @blubbersau etwa meinen post nicht richtig gelesen und schon gar nicht verstanden ?

      Jedenfalls sollte sich „blubbersau“ (+ ca. 38 alias nicks) die unangebracht überheblichen Kommentare sonst wo rein schieben. Sonst qualifiziert er/sie/divers sich noch zum Vollhirni des Jahres.

  6. PS
    Es wurden auch nicht „unsere“ Grossmütter so genannt, sondern sie nannten ihre eigenen Omas eine „Umweltsau“. Ansonsten hätten sie trällern müssen: EURE OMA ist…

    Statt einfach nur über deren Dummheit zu lachen, bläht sich das Deutsche Wesen mal wieder künstlich auf.

  7. @CCC

    Soll ich künftig durchnummerieren, damit Sie’s beim „Medung machen“ leichter haben?

Comments are closed.