FAZ erklärt Kubitschek: Im Netz der braunen Spinne?

Besuch auf dem Land

Der ursprüngliche Titel war der FAZ dann doch zu tendenziös und wurde in “AfD – Die rechten Fäden in der Hand” umbenannt.

kubitschek photo
Photo by Metropolico.org

Wer etwas über den Verleger Götz Kubitschek, der als Vordenker der Neuen Rechten gilt, erfahren möchte, kann sich allerdings die Lektüre des Beitrags der Herren Bender und Bingener sparen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Wer in einem alten Gemäuer wohnt, selbst gemachten Ziegenkäse auf den Tisch bringt und an dessen Stiefeln Kot klebt, nachdem er im Stall die Ziege höchstpersönlich gemolken hat, könnte ja ein ganz gewöhnlicher Öko-Bauer sein. Sinnbildlich jedoch für das veraltete Weltbild des Hausherrn muss dann jedoch erwähnt werden, wie sehr der Putz in dem schmutzigen Stall von den Wänden bröckelt.

Das Autorenpärchen hat es versäumt, die Ziege danach zu fragen, ob sie sich in einem frisch renovierten Schlachthaus wohler fühlen würde. Interessant wäre es gewesen, wie die beiden Schreiberlinge dann das unvermeidliche Mäh gedeutet hätten.

Kubitschek hat mal eine braune Lederjacke angehabt und darunter Schwarz getragen, erfährt man weiterhin, er hat ein paar alte Bücher im Schrank und die Kinder heißen nicht Kevin oder Chantal – Letzteres eindeutig ein Pluspunkt, aber die Sprößlinge nach germanischen Heldensagen zu benennen? – selbstverständlich unmöglich.

Wegen der Lederjacke und dem Schwarz darunter wollte Bernd Lucke das Ehepaar Kubitschek/Kositza nicht in der AfD haben, was natürlich ein triftiger Grund ist, man weiß ja, was geschieht, wenn Braun und Schwarz aufeinander treffen wie neulich in Clausnitz.

Unvermeidlich ist im Artikel auch die Stelle, als das Gespräch abzubrechen droht. Mit welcher genauen Wortwahl dieser dramaturgische Kniff provoziert wurde, lassen die Qualitätsjournalisten offen, Kubitschek wird dagegen wörtlich zitiert:

“Ich will, dass über dieses Volk und seinen Weg mit großem Respekt gesprochen wird.”

“Gepoltert” habe er diese Worte und noch so einige mehr. Ob die Fragesteller gesäuselt, geraunt, gestichelt oder geblökt und welche Grimassen sie dabei gezogen haben, erfährt man nicht.

Man bekommt eher Ahnung davon, mit welcher Abscheu die beiden Besucher den Verleger aufgesucht haben, als dass man nun wirklich darüber aufgeklärt wird, was an dem Mann nun ihrer Meinung nach so gefährlich ist.

Hauptsache, der Name “Bernd Lucke ” wird mehrfach genannt und im Artikel wird ohne direkten Bezug zum Thema auf alle FAZ Artikel verlinkt, in denen Lucke zu Wort kommt.

Vielleicht zahlt der dafür Provision – aber darüber, liebe Leser, haben wir schon mehrfach spekuliert – s.u.


FAZ: AfD – die rechten Fäden in der Hand

FAZ: Ist Justus Bender Bernd Luckes Pressesprecher?

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6116 Artikel
Frisch aus der Redaktion