False Flag Tweets: Schwarze Studentenführerin täuschte rassistische Drohungen nur vor

Staatsanwalt fordert 90 Tage Haft und 82000 Dollar Schadensersatz

New Jersey – USA: So arbeiten die Protestbewegungen, um ihren Forderungen mehr Nachdruck zu verlangen. Wenn es kein Problem gibt, wird schnell eines herbei gezaubert. Meister darin sind die Krieger der Soros “Bewegung” #Blacklivesmatter. Immer wieder kommt es zu Tumulten und Übergriffen bei Veranstaltungen dieser besonders aggressiven Gruppe, die auch von vielen schwarzen US-Amerikanern kritisch gesehen wird.

Foto: Twitter
Foto: Twitter

Bei einer Protestkundgebung von 100 schwarzen Aktivisten an  der Kean University in New Jersey, heizte die ehemalige Sprecherin der Studentengruppe, die 25-jährige Kayla-Simone McKelvey mit ein paar gefälschten Hasstweets die Stimmung  etwas an.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Hasstweets fake


In weiteren Tweets drohte sie sogar mit Bombenanschlägen, doch der Schwindel flog auf. Für ihre False Flag Attacke nutzte sie einen Computer der Universitätsbibliothek. Während der Kundgebung hatte sie die Veranstaltung verlassen, um dann vor versammeltem Publikums die von ihr gefälschten Drohungen zu präsentieren. Darauf verbreitete sich Panik unter den schwarzen Studenten, Polizei und Security verschärften die Sicherheitsmaßnahmen.

Die Ermittler konnten aber den Computer lokalisieren und kamen sehr schnell darauf, dass die Aktivistin selber dahinter stecken könnte. Im Verhör verwickelte sie sich in Widersprüche und legte schließlich ein Geständnis ab.

Der Vorfall trug sich am 17. November letzten Jahres zu und wird derzeit vor Gericht verhandelt. Die Staatsanwaltschaft fordert 90 Tage Haft und 82.000 Dollar Schadensersatz für die Kosten, die durch die Polizeieinsätze entstanden sind. Am 17. Juni wird das Urteil erwartet.

NBC berichtete über den Fall.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6158 Artikel
Frisch aus der Redaktion