#FakeNews by Klimasekte: Deutschland angeblich Vorreiter der maritimen „Energiewende“

Wenn Wirtschaft und Staat Hand in Hand ihre Interessen gemeinsam vertreten, dann nennt man das nach Mussolini den „idealen Faschismus“. Neu an dieser Variante ist, dass dafür der pseudowissenschaftliche Klimasozialismus benutzt wird.

So titelt die Unions-Bundestagsfraktion:

Berlin – Maritime Wirtschaft braucht verlässliche Politik mit ambitionierten Zielen

Am heutigen Montag findet in Hamburg die maritime Konferenz der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag statt. Hierzu erklärt der Beauftragte für maritime Wirtschaft der Unionsfraktion Rüdiger Kruse:

„Die Innovationen im maritimen Bereich bieten in den nächsten Jahren große wirtschaftliche Chancen. Das gilt besonders für den Klimawandel. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssen die maritime Energiewende aktiv gestalten, damit sie ihren Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten kann.

Die CDU/CSU- Fraktion hat in dieser Legislaturperiode erhebliche Anstrengungen unternommen, Innovation und Forschung in diesem Bereich voranzubringen. Dazu gehört insbesondere die Förderung umweltfreundlicher und ressourcenschonender Zukunftstechnologien im Bereich Schifffahrt, Schiffbau und Häfen. Deutschland gehört nicht zu den Hauptverantwortlichen für die Verschmutzung der Weltmeere, es ist jedoch Vorreiter bei der technischen Innovation. Die maritime Industrie Deutschlands kann für den Umweltschutz auf den Weltmeeren eine wesentliche Rolle übernehmen. Viele Akteure dürften auch ohne zusätzliche staatliche Regulierung großes Interesse an der Reduzierung der Schadstoffbelastung durch die Seeschifffahrt haben, denn eine bessere Umweltbilanz erhöht die Vermarktungsfähigkeit sauberer Lösungen. Greentech – „Made in Germany“ – bedeutet Umweltschutz auf hohem Niveau und Wettbewerbsvorteile auf dem globalen Markt.“

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Derweil pöbelt der KV Hersfeld-Rotenburg der Ekel-GRÜNEN gegen „Klimawandelleugner“.

    https://gruene-hersfeld-rotenburg.de/aktuelles/

    Erschreckend ist, dass gestandene Bürgermeister den Klimawandelleugnern und Energiewende-Gegnern der sogenannten „Vernunftkraft“ ein Podium geben. Diese Initiative erweckt den Eindruck, dass es eben doch nicht um Informationen und fachliche Kritik an bestimmten Standorten geht, sondern die gesamte Energiewende gezielt diffamiert werden soll – möglicherweise, um nach ihrem Scheitern dann doch wieder zu „alternativlosem“ Atomstrom zurückzukehren.

    Eine deutliche Distanzierung der Bürgermeister von den Aussagen von Vernunftkraft blieb leider aus.
    +

    http://osthessen-news.de/n11559443/gruene-veranstaltung-war-reine-stimmungsmache.html
    +

    https://www.facebook.com/BI.Windstille/
    Bürgerinitiative Windstille 15. Mai um 14:40 ·

    Die Wildecker Grünen werfen der BI Stimmungsmache vor!

    Im Gegenzug behaupten Sie in Ihrer Pressemitteilung: „Erschreckend sei, dass gestandene Bürgermeister den Klimawandelleugnern und Energiewende-Gegnern der sogenannten „Vernunftkraft“ ein Podium geben.“

    In der Demokratie bekommen auch die „Gegner“ ein Podium. Das sollten auch die Grünen akzeptieren!

  2. DOKU

    Der sogenannte Klimawandel:
    eine wissenschaftlich nicht bewiesene Hypothese mit dem Ziel dem Bürger in die Taschen zu greifen.
    Die Kampftruppen der Grünen führen ihre letzten Scharmützel bevor sie von der politischen Oberfläche ins Nirwana verschwinden.
    Die Klimawandel ist eine einzige politische Nebelkerze. Das Ziel ist es dem Bürger noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Anfangen hat der Spuk mit dem Klimawandel mit dem Verbot der Wolframdraht-Glühbirne. Diese war im 5-er Pack im Baumarkt oder Aldi Ende der 90-er für 2,99 Mark zu kaufen. Jetzt kostet eine sogenannte Energiesparlampe 5 – 20 Euro. Das ist eine Verteuerung von 600 und mehr Prozent in nur wenigen Jahren.
    Genauso verhält es sich mit den Elektro-Autos. Diese sollen in der Anschaffung das doppelte kosten und dann noch obendrein die Kosten für die teuren Akkus und die Stromladungen.
    Der Staat verdient prima denn auf allem ist die Märchensteuer von 19%.
    Übrigens, werden in vielen Ländern Asiens, Südamerika und Afrika, also die Länder mit den größten Bevölkerungen nach wie vor Wolframdraht-Glühbirnen und satte Benziner und Diesel-Fahrzeuge verkauft. Wer sitzt denn seit Jahren in den Beraterzirkeln der deutschen Industrie: etwa bei BMW und einigen anderen Firmen und verdient sich mit politischem Lobbyismus jedes Jahr dicke Gelder? Antwort: Joschka Fischer.
    Die Grünen müssen langsam einsehen, dass sie solche Lügengeschichten nicht weiter an die heimische Bevölkerung verkaufen können. Grün ist abgewirtschaftet und abgehalftert.
    https://www.pi-news.net/2017/05/video-bystron-afd-contra-loehrmann-gruene/#comments 4. Mai 2017
    “Naturschutz ist nur das grüne Mäntelchen der Grünen.
    Innen drin leuchten sie in der roten Farbe des Bolschewismus”
    https://michael-mannheimer.net/2017/02/16/ueber-100-jahre-alter-park-wird-im-rotrotgruenen-berlin-fuer-fluechtlingsunterkunft-platt-gemacht/
    Das zu den grünen Lügengeschichten.
    Endlich!!!! Ein Nobelpreisträger entlarvt den Klimaschwindel Ivar Giaever Physiker
    https://www.youtube.com/watch?v=u2vmkjjB1j0
    Dann wüsste die wenigstens auch, dass das mit dem Klimawandel zumindest umstritten ist.

Kommentare sind deaktiviert.