Ein sensationeller Artikel in einer renommierten medizinischen Fachzeitschrift zeigt auf, wie das RKI und andere Gesundheitsbehörden sich die Fakten zur Maskenpflicht zurechtbiegen und Fakenews verbreiten. Hier schauen wir uns den Artikel mal genau an.

5 KOMMENTARE

  1. Nein? Doch! Oh!

    Schön, dass auch renommierte Plattformen inzwischen wagen, dieser Thematik genau auf den Grund zu gehen.

    Allerdings dürfte das nicht viel ändern. Die verbrecherischen und faschistisch agierenden „Führer*innen“ dieser Welt, werden keinen Jota zurückweichen, ganz im Gegenteil, zumindest solange die große Mehrheit der Menschen nicht endlich auf die Straße geht.

    • Der „Professor“ ist eigentlich kein Titel sondern drückt einfach nur aus, dass der Inhaber einen Lehrauftrag an einer Hochschule hat. Kann auch Lehrer für Kartoffelanbau sein.
      Der Auto-Schwätzer Dudenhöfer ( der Saarländer auf der Bühne ist mir lieber ) beherrscht bis heute kein halbwegs akzentfreies Deutsch. Schräuble, der Rolli, überhaupt kein Hochdeutsch.

  2. Es gibt keine „Maskenpflicht“, selbstgehäkelte Topflappen sind auch zulässig.

    Sichtbar Grobmaschiges tragen und abwarten was (nicht) passiert. Selbst das traut sich der typisch deutsche Revolutionär nicht, das könnte schließlich Ärger geben.

Comments are closed.