Exessiver Fleischkonsum als Corona-Impfersatz?Alles Wurst: Wenn wir mal wieder eine angstverbreitende R-Zahl benötigen, müssen wir nur bei den PCR-Tests ein wenig am Rad drehen oder “rumferkeln”. Schon ist uns der nächste panische Wert gewiss. Selbst wenn die R-Zahl diesbezüglich etwas anrüchig geworden ist, also aus der Mode gekommen zu sein scheint, kennen wir die guten Rezepte für ihre zuverlässige Reanimation. Gütersloh, respektive Rheda-Wiedenbrück, konnte auf diese Weise mit geringem Aufwand zu einem neuen Hotspot mutieren. Hier kamen den Panikmachern aber ganz offensichtlich noch ein paar andere glückliche Umstände zu Hilfe.

Wie hilfreich kann es sein, zu wissen, dass fast alle Schlachttiere über Jahre gegen Corona geimpft werden? Das hier ist so ein exemplarischer Impfstoff für Rindviecher: Rotavec® Corona[MSD-Tiergesundheit]. Vergleichbares gibt es auch für Schweine und Geflügel. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass in nahezu allen Schlachtbetrieben Corona-Fragmente in den Aerosolen durch den Betrieb geistern. Die werden dann regelmäßig von den Mitarbeitern eingeatmet und können zu sogenannten “Kreuzreaktionen” führen. Warum wird das eigentlich nicht in einem breiteren Rahmen diskutiert? Stattdessen wird fast ausschließlich über die Temperaturen in den Arbeitsräumen bei Tönnies sinniert.

Kreuzreaktionen – Tönnies in der PCR-Falle?

Lassen wir doch Samuel Eckert einmal mehr mit einigen interessanten Fragen und Anmerkungen zu Worte kommen. Danach drängt sich abermals die Frage nach der Zuverlässigkeit des PCR Tests auf. Warum bezieht sich die Politik eigentlich ausschließlich auf Drosten, das RKI, WHO und John Hopkins University? Ein öffentlicher Diskurs zu dem Thema findet einfach nicht mehr statt. Deshalb hier zunächst der versprochene Denkstoff. Zu möglichen Lösungen kommen wir noch im Anschluss.

Da wird dem Leser doch ein weiteres Mal ziemlich schwindelig. Es lohnt sich auch den unterhalb seines Videos verlinkten Informationen zu folgen. Nun wenn Fachleute schon darauf hinweisen, dass es in Schlachthöfen zu solchen Kreuzreaktionen kommen an, warum betrachten wir das nicht intensiver. Bleibt der Diskurs aus, steigt der Argwohn, dass die ganzen Maßnahmen nichts mehr mit Medizin und Gesundheit zu haben, sondern nur noch mit einer (noch) undurchsichtigen politischen Agenda.

Und tatsächlich, in diesem Zusammenhang müsste man mal klären, ob nicht Fleischfresser aufgrund ihres anständigen Corona-Impfstoff-Konsums, via der Schlachtprodukte, bereits eine gewisse Immunität gegen diese Viecher erlangt haben. Zumindest dürfte bei Ihnen mit Leichtigkeit Corona nachgewiesen werden. Zugegeben, das ist ein recht laienhafter bis ketzerischer Blick auf die Dinge. Aber bei den Mitarbeitern hat das ja schon reihenweise Corona (nichtmal SARS-COV-2) zum Vorschein bringen können, wie die Tests belegen.

Da muss eine solche Frage gestattet sein. Weitere interessante Fragen wären der wissenschaftlich festzustellende Grad der Durchseuchung unter den Mitarbeitern aus der Produktion und im Gegensatz zu denen aus der Verwaltung. Gäbe es dort einen nennenswerten Unterschied, spräche dies durchaus für eine Kreuzreaktion im handwerklichen, also fleischverarbeitenden Bereich des Betriebes.

Was ist noch zu tun, außer der Politik zu misstrauen?

Schon wieder sind die Ketzer und Verschönerungstheoretiker unterwegs. Jetzt kann man mit den bisherigen PCR-Tests aus den bereits bekannten Gründen sehr unzufrieden sein. Dies in dem Wissen, dass eben diese umstrittenen PCR-Tests die verbindliche Grundlage für die Erzeugung der seit langem angekündigten zweiten Welle sein müssen. Geht dieser Test nun kaputt, verreckt womöglich auch die zweite Welle mit dem fragwürdigen test. Daran kann doch niemand ein Interesse haben, der aufrecht um das Wohl der Pharma besorgt ist, oder? Sehen wir mal nach, wie schwindelig uns heute in selbiger Ambulanz wird:

Was wir in diesem Zusammenhang noch nicht begriffen haben, ist, was dort für ein Test zur Anwendung kommen soll, der die Unsicherheiten des bisherigen PCR-Tests ausschließt. Aber zu begrüßen wäre ein genauerer Test schon. Für den Ø-Menschen reicht es in der Regel, ihn im Panik-Modus zu halten. Auch das fördert übrigens die Verbreitung von Corona, denn eine schlappe Psyche macht auch das Immunsystem anfällig. Mal sehen wo die Zusammenhänge zwischen den ewigen Corona-Impfungen der Rinder, Schweine und Hühner und dem Nachweis entsprechender Fragmente im Menschen etwas ausgedehnter aufs Tableau kommt.


⏩Netzfund⏪ Anfang: Kleine “Corona”, für große Erhellung

„Stell Dir einmal vor, Du hast eine Auszeit in einem Kloster genommen und kommst aufgetankt und energiegeladen zurück. Und dann siehst du die vielen Menschen mit Masken und gebeugten Häuptern in den Läden herumlaufen und fragst irritiert, was denn jetzt passiert sei? “Oh, das ist wegen der Pandemie”, rufen Dir die Menschen verängstigt zu! “Welche Pandemie”, fragst Du irritiert? “Oh, die große Seuche Corona”, kommt die schon leicht genervt wirkende Antwort. Dennoch gehen die Menschen gelassen weiter.

Seltsam, denkst Du. Eine Pandemie und Du nimmst keine Kranken wahr? Also gehst Du ins nächste Krankenhaus.
Nichts, gähnende Leere. Leere Flure. Kurzarbeit und Überstunden abbummeln. Seltsam. Eine Pandemie ohne Kranke! Also gehst Du auf den Friedhof. Keine frischen Gräber, keine Massenbegräbnisse. Auch das noch, eine Pandemie geht also sogar ohne Tote? Also fragst Du die Statistiken. Nicht minder wunderlich. Eine Pandemie, bei der weniger Menschen sterben, als in den Vergleichszeiträumen der Vorjahre? Das ist mystisch.

Du guckst in den Medien

Ein Virologe, ein Bankkaufmann und ein Fachtierarzt erklären Dir haarklein, warum diese Pandemie für Dich so ungemein gefährlich ist! Mehrere tausend fachkundige Ärzte, Professoren und Wissenschaftler werden als Verschwörungstheoretiker aus allen Rohren von den Medien niedergemetzelt! Jetzt wird es spukhaft! Eine Pandemie ohne wirkliche Experten, ohne evidenzbasierte Studien und das alles bei offen zutage tretenden Widersprüchen? Zahlen werden hin- und hergeschoben und wie Orakel ausgedeutet. Infizierten ohne Symptome werden gezählt. Früchte und Ziegen werden positiv getestet? Haustiere müssen getestet und gemeldet werden?
Massentests sollen stattfinden, obwohl die Testergebnisse ständig korrigiert werden müssen?

Eine Pandemie ohne nachvollziehbare Datenbasis? Großdemos einer bestimmten Gesinnung dürfen stattfinden, kleinere Demos und Treffen werden untersagt, aus Rücksichtnahme und wegen bestehender Ansteckungsgefahr. Trotz der Pandemie gehen selbst genehmigte Kuscheldemos ohne Mindestabstand und Maulkorb, dafür mit umso mehr Molotov-Cocktails, die nun offenbar eine desinfizierende Wirkung auf was genau ausüben?

Die Politik und das Bild nackter Verzweiflung

Für diese Kaste scheint es auch keine Maskenpflicht zu geben. Vielleicht mal hochnotpeinlich vor der Kamera. Ist die aus, fliegt der Mundschutz raus. Politiker heben nach Belieben die Maskenpflicht auf oder setzen sie wieder durch während Schulen und alle Vergnügungs-Einrichtungen genau deshalb geschlossen bleiben müssen. Die Wirtschaft liegt am Boden und die Politiker genehmigen sich, wegen ihres großen Verrats ihrer großen Verantwortung mehr Geld und fordern von der gebeutelten Bevölkerung weitere Einschränkungen hinzunehmen, Lohnverzicht zu üben und sich auf weitere Abgaben zur Bewältigung der Krise einzurichten? Geld, welches längst schon nicht mehr vorhanden ist. Viele haben ihren Job verloren, andere sind in Kurzarbeit, die Mütter komplett mit der Betreuung bzw. Beschulung ihrer Kids überfordert.

Und jetzt? Um was geht es hier überhaupt? Man wartet also auf die befreiende Injektion, die in 3 Jahren kommen soll und normalerweise 5 Jahre lang getestet werden muss. Aber eigentlich schon vor längerer Zeit entwickelt wurde. Also fertig ist. Super. Die Quelle empfindest Du als äußerst vertrauenswürdig weil viel viel Geld in alle Richtungen geschleudert wird, von jemandem, der nicht einmal virenfreie bzw. fehlerfreie Software auf den Markt bringen konnte und darauf setzte, dass der Schwarm die Fehler schon ausbügelt. Derweil spielen sich einige mehr oder weniger freiwillig Überwachungs-Apps aufs Smartphone – da man sich ja “sicher fühlen” und “verantwortungsbewusst handeln” möchte.

Seit wann geht das Spielchen schon?

Oh – inzwischen seit 3 Monaten! HALLO?! Seit 3 Monaten tragen Menschen grundlos Masken, Kids sind aus den Schulen und Sportvereinen verbannt, Gastro, Reise- und andere Industriezweige sterben vor sich hin, Abiturfeiern, Abschlussfeiern, alle Events abgeblasen, Kontaktsperren? Von heute auf morgen wird die Infrastruktur gekappt, wegen einer Pandemie, die einfach nicht da ist?

Bitte? Lasst das nicht wahr sein? Da läuft doch etwas ganz gewaltiges hinter den Kulissen! Das muss so gigantisch groß sein, dass die komplette Bühne dafür abgeriegelt werden muss! Was für eine brillante Koordination. Eine kurze Internet-Recherche reicht aus. Tatsächlich! Die komplette Weltbühne wird aktuell umgebaut! Und dafür tragen also alle Menschen Masken. Alte sterben alleingelassen in Heimen, junge Menschen sind auf die Tafeln angewiesen und die Medien und die Politik als auch artverwandte Vereine demontieren sich selber mit jeder weiteren Stunde während sie ihre Schutzbefohlenen bzw ihren Souverän an der Nase herumführen.

Fazit: Komme aus dem Staunen nicht mehr heraus … oder doch lieber schnell zurück ins Kloster … bis diese Pandemie vorüber ist! Ende ⏩Netzfund⏪


Quelle und Erstveröffentlichung: Qpress.de

7 KOMMENTARE

  1. Satire?
    Corona ist nun mal fackt, ob man es nun wahrhaben will, oder nicht. Punkt.
    Fakt ist leider auch, dass Lobbyisten der Fleischmafiabosse (Beispielsweise Gestalten wie Tönnies, Wiesenhof-Lohmann & Co. AG) es offensichtlich mal wieder geschafft haben, Politik und weite Teile der Bevölkerung für ihre Gewinnmaximierung zu manipulieren.
    Anstatt kontrollierbare Gesetze zu verabschieden, die kriminelles Leiharbeit- und Subunternehmer-Unwesen und Ausbeutung von Arbeitskraft in diesem Land generell (nicht nur bei der Fleischmafia) unmöglich machen, will man per Gesetz unseren Fleischkonsum verteuern. Sicherlich, damit sich arme „Fleischmafiabosse“ (zumindest augenscheinlich) die bessere Zustände in ihren Betrieben auch leisten können.
    *
    Union, SPD und Grüne offen für Verteuerung von Fleisch. Von Lobbyisten ferngesteuerte Totalversager wie Klöckner, Laschet & Co., reden jetzt unverhohlen davon, man müsse das Fleisch zum „Wohl der Tiere“ per Fleisch-Soli verteuern.
    Zum „Wohl der Fleischmafia“ ist sicherlich zutreffender!
    *
    Die Union begrüßt den Vorstoß. SPD und Grüne bringen – artgerecht – eine Erhöhung der Mehrwertsteuer ins Spiel.
    Und unisono brabbeln nun sogar auch manch Rechte; „man könne aus Wettbewerbsgründen nicht auf billige Rumänen und Bulgaren und Sonstige verzichten“.
    Dabei ist eine Zweckbindung von Steuereinnahmen gar nicht möglich – und eine Verteuerung von Fleisch könnte nicht nur, sie wird nach hinten losgehen!
    *
    Sorry, Satire ist eigentlich zum „schmunzeln“ da. Besonders „satirisch“ finde zumindest ich das Thema allerdings nicht!

  2. Danke für die Info. Ein sehr guter Artikel angesichts der neuen „Corona-Sau“ die von den Propaganda-Medien wieder mal durchs Dorf getrieben wird. Und wieder einmal kann man, beim Fernsehnachrichten schauen ganz deutlich erkennen. Wenn sich der deutsche Durchschnitts-Michel tatsächlich nur aus der staatlichen Lügenpropaganda des Fernsehens informiert und den ganzen Mist, der dort gesendet wird tatsächlich glaubt und das tut die Mehrheit, dann läuft der auch in 5 Jahren noch mit Maulkorb herum. Komplett verblödet und für die Wahrheit nicht mehr ansprechbar. Immer bereit, seinen Nachbarn bei den Behörden zu denunzieren. Kurz gesagt, ein Agent des Systems, aber das ist die Mehrheit unserer „lieben Mitmenschen“ auch heute schon. Waren sie immer schon. Deshalb sind verblödete Massenmenschen für den Einzelnen auch so gefährlich. Die dumme Masse ist der Humus auf dem Diktaturen gedeihen.

  3. Dressur funktioniert am besten indirekt.

    Nicht: „Spring übers Stöckchen“, sondern schau her, was ich für ein tolles Stöckchen habe. Insbesondere das deutsche Wesen wird leicht zum Stöckchenexperten (ich weiß was ich weiß was).

    Beispiel: Die mangelnde Luftumwälzung in Schlachthöfen fördert Coronainfektionen.
    Dieses Binsen-Strohmann-Stöckchen ließe sich auch auf „Grippe“ und Schweißgeruch anwenden.

    Werde auch DU Stöckchenfachmann. Erkläre den Unwissenden, wo und wie sich das gefährlichste Virus aller Zeiten ausbreitet. Verwende dazu alle neu erlernten Stöckchenwörter. 😉

    (nach dem immer gleichen „Zeugen“-Prinzip funktioniert auch der „Wachturm“)

  4. Ich schätze mal, es gibt eine neue Welle. Das Foto, auf dem ein freundlicher Herr mit einem Tier abgebildet ist, suggeriert mir eine Mutation von Grunzgrippe und der Kronenseuche. Eine äußerst gefährliche Kreu-
    zung! Diese erneute Welle soll (nach offiziellen Darstellungen) noch verheerender sein, als die vorausgegangene. Bei der wurden schon Millionen von Toten vorhergesagt! Wieviel Millionen werden es voraussichtlich diesmal sein? Vielleicht gar 83 Millionen?? Wer bietet mehr?? Wie dem auch sei, ich habe in weiser Voraussicht, schon jetzt fürchterliche Angst! Doch halt, mir fällt gerade ein Gedicht ein, vielleicht hilft
    dieses Gedicht meine Angst zu vertreiben?

    Hier ist es:

    Der Mikrobensepp aus Klabauterbach
    ist hier ersoffen in der Aach.

    Er trank zu viel vom Erregerwein,
    Drum fiel er in die Aach hinein,

    Gott schenke im ew“ge Ruh
    und noch ein Viertel Mikro-Schnaps dazu!

  5. @ASSISI

    Immer schön dran bleiben. Corona ist DIE Chance für Sozialismus!

    Nächstes mal erklärst du uns gerne noch mal, was genau an Corona gefährlicher ist, als an Influenza.

    • @Hiob,
      würden Sie nicht immer alles sofort Rauchen, was Sie beim morgendlichen Gassigehen auf der Straße finden, könnte es Ihnen gesundheitlich im Bezug auf Ihre chronischen „Gerüchts- und Verschwörungstheorie-Syndrome“ zumindest „postfaktisch“ deutlich besser ergehen.

  6. Jepp Assi, sauber um die Antwort gedrückt. Was ist an Corona gefährlicher ist als an Influenza?
    Hab ich nicht anders erwartet. Für (sozialistische) Coronaapologeten ist Sachlichkeit immer lästig. Einfachste Fragen lassen ihre Synapsen durchglühen. Typisch für religiöse Spinner die nichts wissen, aber alles glauben (müssen).

    Wetten, du wartest schon ganz ungeduldig auf einen Impfstoff. 😉

Comments are closed.