Hier O24 auf Telegram folgen

Die EU-Kommission hat die Aufregung über Artikel 13 als Ablenkung genutzt, um schnell ein neues Klimaschutzgesetz zu verabschieden. Ab dem dritten Quartal, noch bevor das Weihnachtsgeschäft beginnt, müssen die Hersteller deutliche Warnhinweise auf Holzspielzeug anbringen.

„Immer mehr verantwortungsbewusste Eltern verzichten auf teure Elektronik und billiges Plastikspielzeug aus China“, so die aus Schweden stammende Umweltschutzbeauftragte Thulia Gretfisch. Dies habe zu steigender Nachfrage von Holzspielzeug geführt, was wiederum den Waldbestand erheblich gefährden würde. „Wir können es uns nicht leisten, dass Bäume ohne vernünftigen Grund geopfert werden, “ erklärt Gretfisch weiter. Darum sollten schon die Kleinen für dieses Thema sensibilisiert werden, notfalls auch mit einem schlechten Gewissen. Außerdem, fährt Gretfisch fort, sei Plastik gar nicht schlecht wie sein Ruf.

Werbeanzeigen