Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen

Merkel warnt vor neuem Balkankrieg und CDU Abgeordneter will Flüchtlingsdienst für Jugendliche

Merkel Borderline Syndrom

Merkel hat vor einem neuen Krieg am Balkan gewarnt, wenn die Grenze zu Österreich für Flüchtlinge geschlossen würde:

„Es wird zu Verwerfungen kommen.“

Um einen Balkankrieg zu verhindern, riskiert Merkel lieber einen Bürgerkrieg im eigenen Land?

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg fordert unterdessen einen Zwangsdienst für deutsche Jugendliche:

„Wir brauchen die Dienstpflicht. Anders werden wir den Zufluß an Flüchtlingen und deren Integration nicht bewältigen“.

Nichts als Durchhalteparolen sind das seitens der Kanzlerin, sie wird nicht von ihrem Kurs abweichen, sondern ihr Handeln mit immer neuen absurden Argumenten rechtfertigen, Zweifel an ihrer Zurechnungsfähigkeit sind mehr als angebracht.

Der Vorschlag des CDU Hinterbänklers soll wohl gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen – die Flüchtlingskrise entschärfen und die arbeitslose Jugend wenigstens für eine Zeit von der Straße holen. Erinnerungen an den Arbeitsdienst der Nationalsozialisten drängen sich auf.

„Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen!“ sagte in anderem Zusammenhang einmal der Altbundespräsident Roman Herzog.

Ein solcher Ruck ist dringend nötig, wenn Deutschland noch eine Zukunft haben will. Ein solcher Ruck kann nur die deutliche Weigerung sein, weiterhin dem Kurs dieser antideutschen Regierung zu folgen und sollte sich nicht gegen die Menschen richten, die auf Geheiß der Kanzlerin ins Land strömen.

Die Flüchtlingskrise ist nur ein weiteres Symptom, die Ursachen sind vielfältig, aber im Wesentlichen auf eine Tatsache zurückzuführen: Deutschland ist kein souveräner Staat.

Es gibt keine Verfassung, keinen Friedensvertrag.

EURO und EU sind antidemokratische, zentralstaatliche Konstrukte, deren Zweck die Auflösung jeglicher nationalstaatlicher Souveränität der Mitgliedsstaaten ist. Gefragt wurden die Deutschen nie, sie haben weiterhin diese Parteien gewählt, die gemeinschaftlich für das Desaster verantwortlich sind.

Ein Staat ohne Grenzen ist kein Staat, eine Nation ohne einen funktionierenden Staat dem Untergang geweiht. Bismarcks „nation building“ ging im Inneren durch den mit Frankreich provozierten Krieg unblutig vonstatten. Dank des gemeinsamen Feindes wurde aus den deutschen Kleinstaaten das Deutsche Reich, später jedoch war der Krieg der Nationen, der Erste Weltkrieg unvermeidlich.

Ein Europäisches Reich ist nicht für ein Kleingeld zu haben. Es wird nicht nur zu Verwerfungen kommen, ausgerechnet in der Balkanregion, sondern zu einem nicht enden wollendem Chaos in ganz Europa, wenn der Ruck aus Deutschland ausbleibt.

Statt gegen die Asylpolitik mobil zu machen und gegen immer mehr Flüchtlingsheime zu demonstrieren, muss das Ziel die Regierung sein, einschließlich aller Beteiligten.

Auf staatstragende Institutionen, wie den Gewerkschaften oder den Kirchen ist kein Verlass, auch neue politische Parteien sind kein wirklich geeignetes Instrument, Neuwahlen können nichts Grundsätzliches ändern.

Der Ruck durch Deutschland wird ausbleiben, wenn er nicht im Inneren jedes Einzelnen stattfindet, wenn diesem Regime nicht die innere Kündigung und die Weigerung, weiterhin diesen wahnsinnigen Autoritäten zu folgen, ausgesprochen wird. Nur dann wird sich Deutschland wieder aufrichten und zu einem Land der Aufrechten werden.

Auf einen politischen Führer zu warten oder wider besseren Wissens auf plötzlich einsetzende Vernunft der gegenwärtigen politischen Führung zu hoffen, heißt, sich weiter klein zu machen, sich weigern, Verantwortung zu übernehmen.

Wir wissen, wie sich Kinder entwickeln, die es ihr Leben lang nicht schaffen, sich von ihren Eltern zu lösen oder deren Eltern es versäumt haben, sie in ein selbstverantwortliches Dasein zu begleiten, die ihnen alle Hindernisse aus dem Weg geräumt haben, weil sie es einmal besser haben sollten…

Zu welcher Sorte Eltern die kinderlose Mutter Merkel gehört, ist völlig egal – erwachsene mündige Bürger brauchen so etwas nicht!

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5647 Artikel
Frisch aus der Redaktion

9 Kommentare

  1. Da muß man Merkel zustimmen, wenn wir die Grenzen schließen, wird ein Balkankrieg unvermeidlich.

    Allerdings ist das, das Resultat ihrer Politik, indem sie mit den USA eine Interessengemeinschaft gebildet hat, welche den Bau der Energiepipeline von Arabien nach Europa im Sinn gehabt hat, dem sich Assad verweigert, weil es seinen Schutzpartner Rußland schwächen würde.

    Es war schlichtweg der Versuch es den USA gleich zu tun, und mittels Destabilisierung anderer Länder selber Profite zu erwirtschaften. Folglich hat man sich an den Sanktionen gegen Syrien beteiligt und es den USA nachgemacht, und zur Destabilisation über die Arabischen Staaten Waffen nach Syrien gebracht hat. Mit der Folge, daß es im Land so unerträglich geworden ist, daß die Menschen von dort fliehen.

    Das was Merkel jetzt als unumgänglich vorgibt, ist ein Versuch ihre gemachten Fehler auszubügeln, und zu vertuschen, die durchaus vermeidbar gewesen wären, wenn sie sich nicht hätte vor den Karren der US Hochfinanz hätte spannen lassen, die in den Bestrebungen der BRICS ihre Währungshoheit gefährdet sehen, sodaß sie meinten, Rußland unbedingt schwächen zu müssen.

    Die Frage ist, ist der Balkankrieg vermeidbar? Die Antwort ist ja, wenn man es in Kauf nimmt, daß man die Destabilisation mittels der Flüchtlinge ins Eigene Land holt. Allerdings wird das lediglich nur den Ausbruchsort des Krieges verlagern, nicht aber den Krieg verhindern. Diese Flüchtlinge können nicht Hoppla Hopp, so wie auf dem Reisbrett erdacht, integriert werden, sodaß sie sich selbst ernähren können.

    Wie soll das auch gehen, wenn es die Politik noch nicht mal mehr mit den Eigenen Leuten hinbekommt? Das wird die inneren Systeme zu stark belasten. Zwischen Wirklichkeit und Reisbrett ist ein Unterschied. Sicherlich könnten wir noch Millionen aufnehmen, wenn sie denn, so wie früher, über Jahrzehnte langsam eintröpfeln, und nicht wie eine Flutwelle einschwemmen würden, dann wäre es ein Akt der Entwicklung und keine Überflutung.

    Wir sind in der Situation, daß wir die Flüchtlinge nicht weiter einlassen können ohne das eigene Land zu destabilisieren, sie aber ebenfalls ohne Militärische Aktion nicht aufhalten können. Das haben die USA geschickt eingefädelt. Und das war schon lange absehbar. Daß sich die USA nun dezent zurückziehen werden, ebenfalls. Es wird nun auch nichts mehr nützen aus der Nato auszusteigen. Der Keks ist gegessen.

    Putin sucht zu retten was zu retten ist, aber auch er kann das, wie man sieht, nur noch militärisch. Wenn Europa die Grenzen schließt, wird es im Balkan eskalieren, und Rußland könnte sich genötigt fühlen auch da eingreifen zu müssen, und was das heißt, wissen wir wahrscheinlich alle. Und warum? Weil unsere Politiker ihren Arbeit nicht gut gemacht haben.

    Sie haben gepokert anstatt zu regieren. Die USA zieht sich nun zurück, sie wird Waffen liefern, noch und noch, das ist gut für sie, aber sonst wird sie sich raus halten, und erst zum Schluß das Zünglein an der Waage spielen, um, wenn alles abgekämpft ist, einzustreichen zu können. Krieg ist immer ein Versagen der Politik. Jedenfalls aus der Sicht des Volkes.

  2. Man darf doch bitte nicht vergessen, dass Merkel das Problem mit ihrer unlimitierten, weltweiten Einladung erst geschaffen hat. Wenn sie von Krieg faselt, dann war sie es, die die Ursachen dafür geschaffen hat. Genauso ist sie alleine für die zahlreichen Vergewaltigungen durch die sogenannten Flüchtlinge verantwortlich.

    Nicht umsonst gab es zahlreiche Anzeigen wegen HOCHVERRATS gegen Merkel!

        • Die wenigen Änderungen, die noch notwendig sind, wird man auf der Webseite nicht mitbekommen. Es gab einige Beschwerden wegen der mobilen Ansicht der Startseite. Darum verzichten wir auf unnötige Spielereien. Aber Danke, wenn’s gefällt.

          • Soll das eigentlich eine Polizeikelle oder Haltesignal sein? Wenn ja, dann ist dieses einfache Logo in seiner Symbolik einfach perfekt. Kompliment!

  3. Die Wahrheit über unsere Gesellschaft erfahren wir dort, wo Menschen auf verantwortliches Handeln angewiesen sind (aus dem Buch „Fehldiagnose Rechtsstaat“ der Diplom-Psychologin Eva Schwenk).

    Die Wahrheit über unsere Gesellschaft:
    Den großen Reibach machen Banken, Banker, Bankster- http://www.information-manufaktur.de/der-grosse-reibach-banken-banker-bankster. Das Zulassungssystem für chemische Stoffe wird von der Industrie manipuliert wird, deren Hauptsorge nicht die Gesundheit der Verbraucher, sondern die Gewinnmaximierung ist. (vgl. https://www.youtube.com/results?search_query=unser+t%C3%A4glich+gift). Schwere Kriminalität unter dem Schutz der Staatsanwaltschaft- https://www.youtube.com/watch?v=55vaxkbZl0k. Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, so ein Richter a.D., vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740. Eine Rechtsanwältin erklärt die Manipulation in der Rechtspflege- http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=41ecdceb7, ein Rechtsanwalt erklärt unter https://www.youtube.com/watch?v=B-zmqXElASc, dass äußerlich formal so getan wird, als würden die Gesetze beachtet, in Wirklichkeit aber das boshaft ins Gegenteil verkehrt wird.
    Grundrechte werden in Lobreden gepriesen, aber sie verkommen- http://www.youtube.com/watch?v=dgsNB8JKDd8. Bei den Antworten der Bundesregierung fällt auf, dass viele Fragen zu den Grundrechten schlicht nicht oder nur mit nichtssagenden Floskeln beantwortet werden- http://www.gruene-bundestag.de/cms/archiv/dok/294/294128.achtung_der_grundrechte.html.
    Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen fehlt wegen gewollter Verdrehung der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html und http://duckhome.net/tb/archives/8631-JUSTITIA.html).
    Menschen, die wiederholt in ihren Grundrechten verletzt worden sind, werden vom EGMR noch als dumm und dämlich oder als Querulanten hingestellt (vgl. http://www.vgt.ch/justizwillkuer/egmr-zulassung.htm und https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/europaischer-gerichtshof-fur-menschenrechte/). Das Bundesverfassungsgericht hält offenbar auch fasst alle für Querulanten, denn die Erfolgsquote liegt im Bereich von 0,2 bis 0,3 %, vgl. http://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-R%C3%BCdiger-Zuck/dp/3406467237.
    Beschwerden über Ton und Parteilichkeit in der Justiz haben keine Chance. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14346342.html und http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682.
    Rechtsanwälten, die beim obrigkeitsstaatlichen Machtmissbrauch stören, wird übel zugesetzt, vgl. http://www.freegermany.de/claus-plantiko.html und http://bloegi.wordpress.com/2010/09/26/3-jahre-4-monate-gefangnis-fur-beamten-beleidigung/.
    Wie im Tierreich, wo das Leittier im Rudel immer wieder einzelne ohne erkennbaren Grund beißt oder auf andere Weise attackiert, um die eigene Machtposition zu unterstreichen, so demonstrieren oft auch Vorgesetzte ihre Machtbefugnisse, indem sie willkürlich Untergebene schikanieren. Gemobbte werden dann als Querulanten bzw. psychisch gestört abgestempelt (vgl. http://www1.uni-giessen.de/Personalrat/mobbing.htm).
    Das Wort Querulant wird gebraucht, um unbequeme Menschen verächtlich zu machen, die ihr Recht auf Meinungsfreiheit (und rechtliches Gehör) ausüben. Für die Einsperrung in psychiatrischen Krankenhäusern, Entmündigung und Existenzvernichtung reicht es noch heute- http://de.wikimannia.org/Querulantentum. Die parlamentarische Mehrparteien- Demokratie ist untauglich. Bundestag verkauft Bürgerrechte (Weitergabe von Bürgerdaten) in nur 57 Sekunden- https://www.youtube.com/watch?v=yj5q20DAuZQ.
    Die Politik vernichtet den Rechtsstaat (Überwachungswahn)- https://www.youtube.com/watch?v=uOT1CkVyS18. Der Bundestag legalisierte auch die psychiatrische Zwangsbehandlung- https://www.youtube.com/watch?v=nkGYhZ7V1bc, http://phosphoros.over-blog.de/article-paranoia-und-agonieerzeugungsgesetz-horrorstaat-deutschland-psychiatriegesetz-oder-wie-man-im-rechts-114629076.html. Unter http://www.meinungsverbrechen.de/category/recht/ sind Videos (Humanistische Union, Psychiaterin, Diplom-Psychologin usw.) veröffentlicht, wie mittels forensisch-psychiatrischer Gutachten der Rechtsstaat untergraben und gefoltert wird. Es gibt dazu das Buch „Fehldiagnose Rechtsstaat: Die ungezählten Psychiatrieopfer“.
    Wer nicht passt, wird zunehmend in die Psychiatrie eingesperrt- vgl. https://www.youtube.com/watch?v=bdN6TLsyqS4. Gustl Mollath: „Paragraph 63 ist ein Nazi-Gesetz“- http://www.regensburg-digital.de/paragraph-63-ist-ein-nazi-gesetz/25032014/. Der Sonderberichterstatter über Folter des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte, Juan E. Méndez, hat Zwangsbehandlung in der Psychiatrie zu Folter, bzw. grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung erklärt (http://www.folter-abschaffen.de/). Unter dem Deckmantel Gesundheitsfürsorge wird Körperverletzung durchgeführt, denn Neuroleptika und Antipsychotika verursachen Gehirnschäden- http://psylex.de/psychologienews/neuroleptika-hirnschrumpfung.html.
    Damit man nicht so leicht der höchsten staatlichen Schikane ausgesetzt werden kann, sollte man eine Patientenverfügung ausfüllen- http://www.patverfue.de/media/PatVerfue_neu.pdf.
    Menschen mit Macht haben einen Hirnschaden und akzeptieren nur Menschen aus dem eigenen Zirkel (Gruppendynamik, Krähenprinzip)- http://www.leadion.de/artikel.php?artikel=0901.
    Störungen des Wolfsgesetzes mit Ausbeutung, Folter, Mobbing, Gruppendynamik usw. müssten erst noch erkämpft werden. Eine Richterwahl durch das Volk wäre z.B. angebracht, weil Richter das letzte Wort haben. Wer dafür kämpft, dem wird allerdings übelst zugesetzt- https://clausplantiko.wordpress.com/ und http://www.onlinezeitung24.de/article/225.
    Wer zur Wahl geht, akzeptiert die Legitimationskettentheorie (https://de.wikipedia.org/wiki/Legitimationskettentheorie) und damit die Herrschenden, also auch deren egoistische Führungsinstrumente Korruption und Machtmissbrauch- vgl. http://pressemitteilung.ws/node/434609.
    Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.
    PS: Weiterverbreitung und Änderungen gestattet!

Kommentare sind deaktiviert.