Erneuter Richtungsstreit in der AfD?

Petry auf dem Luckeweg?

„Frauke Petry hat ihren Auftritt bei der AfD-Demonstration auf Einladung des Landesvorsitzenden Björn Höcke in Erfurt am 4.11.2015 abgesagt.“

Höcke hatte mit seinem Auftritt bei Jauch für einen Eklat gesorgt, als er die Deutschlandfahne auspackte. Die Presse stürzte sich auf diesen Vorfall, allerdings dürfte Petrys Rückzieher eher mit den Aussagen ihres innerparteilichen Gegenspielers zusammenhängen.

Das Handelsblatt berichtet über eine interne Mitteilung:

Petry und Meuthen erklärten dazu in der Email, die dem Handelsblatt vorliegt, dass man sich „vom derzeitigen Stil des Auftretens des thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höckes nicht vertreten“ fühle.

Vor der Spaltung war  es Lucke, der die „Notbremse“ zog, um den rechten Rand in der AfD auszugrenzen, was aber misslang.

Petry konnte die Mitglieder hinter sich versammeln und wurde neue Bundesvorsitzende, die beim Kurs von Höcke plötzlich Magenschmerzen bekommt. Liegt es wirklich nur an der Wortwahl oder muss sie auch zeigen, wer der Herr, in diesem Fall die Frau, im Hause ist?

Mit dem Auftritt bei Jauch hat sich Höcke derart in den Vordergrund gespielt, er dominierte die Schlagzeilen nach dem von ihm provozierten Skandal. Wieso war Petry nicht zu der Sendung eingeladen? Wäre es nicht ihre Rolle gewesen, dort für die AfD zu sprechen?

Hat sie eventuell eine Einladung abgesagt aus privaten Gründen? Petry hatte sich erst vor kurzem von ihrem Ehemann getrennt und sich zu einer Beziehung mit ihrem Parteikollegen Markus Pretzel bekannt.

Klar gemacht hat sie aber auch, dass sie in der Asyldebatte einen sachlichen Ton wünscht und jegliche Ressentiments in der Diskussion vermeiden will.

Wiederholt sich hier das Lucke Trauma?

 Heute Abend ist Frauke Petry zu Gast in der Talkshow Illner – eine Deutschland Fahne wird Petry wohl zuhause lassen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5639 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Wo war Frauke Petry in den letzten Wochen, null Präsenz, dabei könnte die Asylpolitik das Thema sein, womit sie die Regierung vor sich hertreibt und im konservativen Lager Stimmen fischt … Oder war das Absicht, seit den Sommer abgetaucht zu sein – Privates Glück hin oder her.

    Sie hat ein Parteimandat, jetzt muss sie Flagge zeigen, sie darf es Höcker nicht überlassen, wenn sie die Deutungshoheit in der Partei hat – so gibt Höcke Leuten wie Olaf Henkel recht – Was will F.P. wirklich?

  2. Sich an einer mitgebrachten Deutschlandflagge die ausgerollt wurde hochzuziehen ist schon eigenartig, spricht aber für die Stimmung in diesem Land. Frau Petry tät gut daran, die Zuschauer im Studio „schwarz-rot-gold“ wie bei einem Fußballspiel auszustatten…wenn Sie dürfte.
    Ein Skandal ist der Hick-Hack um das ausrollen des „Fähnchens“…sind wir noch Deutschland oder sind wir es jetzt endgültig nicht mehr ?

    ERich Richter

Kommentare sind deaktiviert.