Hier O24 auf Telegram folgen

Dresden: Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den AfD-Politiker André Poggenburg eingestellt. Wegen seiner Rede am politischen Aschermittwoch hatte es gleich mehrere Anzeigen gegen Poggenburg gegeben.

Seine Äußerungen hatten den üblichen scharfen Proteststurm hervorgerufen: „Diese Kümmelhändler haben selbst einen Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern am Arsch… und die wollen uns irgendetwas über Geschichte und Heimat erzählen? Die spinnen wohl! Diese Kameltreiber sollen sich dahin scheren, wo sie hingehören.“

Die Staatsanwaltschaft kam nun jedoch zu der Einschätzung, dass es sich weder um Volksverhetzung noch um Beleidigung handele, wie am Dienstag mitgeteilt wurde.


Foto: Poggenburg – Rede am politischen Aschermittwoch – Screenshot Youtube

Werbeanzeigen