Gemangelt hat es in der zu Ende gehenden Woche an EINEM sicherlich nicht: an Aufregern, die sich in Schlagzeilen des Mainstreams niederschlagen.
Wir sollten heilfroh sein, dass Angela Merkel noch Kanzlerin ist, empfiehlt der Stern; die Zeit der Virologen sei vorbei, konstatiert der Pathologe Klaus Püschel; wenn ich auf Gehalt verzichte, steigert das doch nur den Konzerngewinn, bügelt der Siemens-CEO einen Gehaltsverzicht ab; wir brauchen „viel härtere Maßnahmen“, wird in einer Kolumne des Spiegel gefordert.
All das erhöht unseren Blutdruck derzeit noch zusätzlich. Bekenntnisse, Forderungen und Unsinn wie die genannten – und im Video serienweise gezeigten – sind Ausdruck einer verrückten, ideologisch verwirrten, sozial gespaltenen und politisch aufgeladenen Ära.
Und die wird noch eine ganze Zeit andauern …