Urheber: albund / 123RF Standard-Bild

Wien: Feyyaz Öztürk, ein Ex-Agent des türkischen Geheimdienstes MIT, bringt im Juni 2020 mit seiner Aussage einen Mitarbeiter des US-Generalskonsulats in Istanbul ins türkische Gefängnis. Jetzt gesteht er in Wien, dass er in Istanbul zu einer Falschaussage gezwungen wurde.

Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt gegen ihn wegen Spionage und Bildung einer kriminellen Vereinigung. Öztürk sitzt in U-Haft. ZackZack hat die Fakten und das Geständnis. Lesen Sie jetzt die ganze Geschichte auf ZackZack!