Am Anfang war das Virus

Am Anfang war das Virus. Das Virus war bei Gott, und das Virus war Gott selbst. Von Anfang an war es bei Gott. Alles wurde durch das Virus geschaffen; nichts ist ohne das Virus entstanden. In ihm war das Leben, und dieses Leben war das Licht für alle Menschen.

Die Zeilen im "Original" dürften bekannt sein. Bei der Wort(z)ersetzung handelt sich keineswegs nur um einen albernen Computergag, nein, es gibt Wissenschaftler, die genau das propagieren. Ihnen zufolge stammt der Mensch nicht mehr nur, wie Darwin es beschrieb, einfach aus dem Tierreich, sondern tatsächlich von den Viren ab. "Unser" gesamtes Erbgut geht auf Viren zurück, denkt die Forscherin Karin Mölling. Allein beweisen kann sie es nicht. In der Linken Presse kommen ihre Thesen gut an. Doch sie erwähnt im Tagesspiegel-Interview auch ein fragwürdiges Experiment eines Forscherkollegen:

Einige Viren lassen sich aus dem Erbgut wiederherstellen. Der französische Virologe Thierry Heidmann führte einen solchen Versuch durch. Er rekonstruierte 2006 aus Virusresten im menschlichen Erbgut, die etwa 50 Millionen Jahre alt waren, ein intaktes Virusgenom und erzeugte damit vermehrungsfähige Viren, die er „Phoenix“ nannte. Eigentlich war das ein abenteuerliches Experiment. Keiner wusste, was diese Viren auslösen könnten. Nichts ist passiert. Heidmanns Versuch zeigte, dass die verstümmelten Viren in unserem Erbgut einst wirkliche Viren waren.

Man beachte die Jahreszahlen. Das Experiment fand 2006 statt, das Interview stammt aus dem Jahr 2015. Hat man irgendwo zu jener Zeit kritische Töne vernommen, die vor den Experimenten der wirren Virologen gewarnt haben? Zum Glück wurde keine Pandemie daraus, diesen Ernstfall haben uns jetzt angeblich die Chinesen eingebrockt. Aber auch der hat ja seine guten Seiten fand 2020 der Spiegel: 

Am Anfang war das Virus: Die Menschheit steckte schon vor Covid-19 in der Krise, und sie wusste es. Der gegenwärtige Schock könnte heilsam sein und einen Neuanfang einleiten, der in eine bessere, nachhaltigere Welt führt.

Und unter dem gleichen Titel tourte die Biologin im letzten Jahr durch die Republik und hielt Vorträge, sogar in kirchlichen Einrichtungen.

Heute werde ich ein Brot backen und mich dafür verschiedener Zutaten bedienen und während der Mahlzeit einen Vortrag darüber halten, ob dieses Brot nun vom Mehl, dem Wasser, dem Öl oder dem Salz abstammt, das darin enthalten ist. Oder den Weizenkörnern, aus denen das Mehl entstand ...