Warum verteidigt der Spiegel immer nur Bill-ionaire GATES? Manche werden es schon wissen, aber ich nutze hier meine Reichweite, um das nochmal zu verbreiten: Der Spiegel hat nach eigenen Angaben 2,3 Millionen Euro von der Bill Gates Impf-Stiftung bekommen. Dafür verteidigt er den Impfperator zu Wasser, zu Lande und in der Luft. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing....
Astrid Dauster lebt ein scheinbar normales Leben - bis plötzlich ihre vergessene Vergangenheit wie ein kalter Schock über sie hereinbricht. In ihren ersten 13 Lebensjahren wurde sie von ihrem Vater und anderen Mitgliedern einer Satanisten-Loge auf grausamste Weise gequält. Und dann taucht mitten in diesem Abgrund der Kindheitserinnerungen ein außergewöhnliches, liebevolles Licht auf: Astrid erinnert sich an Begegnungen mit einem Schäfer. Ihm stellt sie alle schwierigen Warum-Fragen und er schenkt ihr tiefe Offenbarungen über Gut und Böse und das Wesen Gottes. Erst im Rückblick wird Astrid klar, was diese Nahtoderfahrungen bedeuten und erkennt ihren ganz besonderen Auftrag. https://youtu.be/m_w2ceICMAE
Das regierungsamtliche Robert-Koch-Institut wollte Obduktionen von verstorbenen Corona-Patienten blockieren. Nichts da, meinen Lungenärzte und Pathologen - gerade jetzt sei es wichtig, die Todesursachen genau zu untersuchen: "Die rasche Gewinnung von objektiven medizinischen Daten zu den Todesursachen, unabhängig von den fragwürdigen PCR-Tests, hat im Moment größte Bedeutung, da sie höchstwahrscheinlich ergeben werden, dass die drakonischen Einschränkungen unserer Bürgerrechte seitens der Regierungen nicht gerechtfertigt sind."
Die Bilder von angeblichen Massengräbern für Corona-Opfer in New York ließen den Angstpegel wieder einmal steigen. In Wirklichkeit handelt es sich um einen Armenfriedhof, auf dem schon immer Tote bestattet wurden, die keine Angehörigen haben oder deren Verwandte kein Geld für eine Beerdigung haben. Dass darunter auch manche angeblichen "Corona-Tote" sind, kann sein, aber es handelt sich eben nicht um spezielle Massengräber für Corona-Opfer. Fazit: FAKE NEWS!
Bei einer Pressekonferenz wurde Donald Trump gestern von einer Reporterin nach dem Einsatz mehrerer Schiffe der National Security gefragt, der zu Spekulationen geführt hat. Dabei geht es um die Befreiung von Kindern aus den Händen skrupelloser Pädophilenringe. Was der Präsident antwortet klingt ganz danach, als ob an den Gerüchten mehr dran ist. Das Video wurde auf NBC übertragen. Die frühere Tagesschausprecherin Eva Herman hat sich auf ihrem Telegramkanal dazu geäußert und auf die Passage im Video aufmerksam gemacht. Frau Herman hält sich aber mit einer Bewertung zurück und will damit keineswegs alle Spekulationen um elitäre Pädophilenringe bestätigen. Das Video startet bei 1:18 Minute. Trump erklärt zuerst, es ginge um Drogenbosse aus Lateinamerika, die "unser Land zerstören." Dann folgt die Nachfrage, ob es bei dem Einsatz noch um andere Zwecke ginge. Dann sagt der US-Präsident (1:19:58): "Well, there are the activities of human trafficking and especially with respect to women and you know, proportonally it's mostly women and it's a horrible thing, and there's never been a time like it and it's because of the internet and this is all over the world. But for the most part they're coming though in this country they're coming through the southern border but we're hitting him very hard. They have tremendous illegal trafficking in women and children also, but mostly in women and it's illegal and it's horrible and it's disgraceful. And I've seen things that are absolute disgrace and we're trying to knock them out and we're knocking them hard." "Nun, es geht um Menschenhandel und insbesondere Frauenhandel, und wissen Sie, es sind hauptsächlich Frauen, und es ist eine schreckliche Sache, und es gab noch nie eine Zeit wie diese ...  es ist wegen des Internets wie überall auf der Welt. Die meisten (der Kriminellen) kommen hier in dieses Land über die südliche Grenze, aber wir schlagen sie sehr hart. Es gibt auch einen illegalen Handel mit Frauen und Kindern, aber hauptsächlich mit Frauen, und das ist illegal, schrecklich und schändlich. Und ich habe Dinge gesehen, die eine absolute Schande sind, und wir versuchen, sie auszuschalten ... "  
Nach Corona wird nichts mehr so sein wie vorher. Darin sind sich die meisten Politiker und Mainstream"journalisten" einig. Aber Gerüchte über eine "Neue Weltordnung" mit der Coronapandemie als Vorwand werden als "Verschwörungstheorie" zurückgewiesen. Was ist dran?

Alle gängigen "Verschwörungstheorien" enthalten folgende Kernelemente:

  • Eine (geheime) Elite will die neue Weltordnung (Zitate von Rockefeller, Schäuble, Sarkozy, Thomas P. M. Barnett (Buch:Der Weg in die Weltdiktatur) u.v.a. Belege lassen sich leicht über die Suchmaschinen finden)
  • Die Menschheit soll gechipt werden
  • Totale Überwachung
  • Zwangsimpfungen
  • Das Bargeld wird abgeschafft
  • Nationalstaaten werden logischerweise abgeschafft
  • Massenmigration soll Gesellschaften verändern
  • Die Grundrechte werden abgeschafft

Hier nur ein kleiner Faktencheck zu Corona und der NWO:

Da haben wir doch die wichtigsten NWO Zutaten, die sich durch zahlreiche weitere Quellen belegen lassen. Wir werden sehen, was nach der "Coronakrise" von den weggenommenen "Grundrechten" wieder zurückgegeben wird und ob für eine Impfung gegen Corona wirklich noch Zwang notwendig ist, da sie sicherlich viele freiwillig haben wollen. Aber nach der Pandemie ist vor der Pandemie. Denn wenn sich das Virus so wie ein Grippevirus verhält und "nur" ein bißchen tödlicher ist, wird es ständig mutieren und jährliche Impfungen notwendig machen, die aber nicht gegen alle Virenstämme wirken. 2020 kann sich jederzeit wiederholen und dann Gelegenheit zur "Nachbesserung" bieten. Eins habe ich noch vergessen: Die Eliten. Wer sind die? Reptilien, Aliens, Logenbrüder und Schwestern? Und gibt es wirklich einen Plan? Ist das nicht eigentlich langsam egal, wenn wir täglich erleben, wie unsere Freiheit immer weiter beschnitten wird? Ist nicht wichtiger, was wir dagegen, besser noch, für uns und unsere Lieben tun? Freiheit oder Angst? Wie lautet die Wahl?
Nachtrag: Die Berliner Zeitung schreibt von einer Neuen Weltordnung ohne Europa
  • Die Zahl der Atemwegserkrankungen sinkt, aber ein brisantes Dokument der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg legt nahe, dass schon bald "Corona-Kranke" im großen Stil "palliativ" getötet werden sollen.
  • In München soll am 4. April 2020 in 3.000 Haushalten auf Corona getestet werden.
  • In Großbritannien war das Virus bereits in den Tests enthalten.
  • Eine Virologin bezeichnet Impfungen als den "Heiligen Gral".
  • Edward Snowden warnt vor Corona-Diktatur

Italien ist Deutschland in den Auswirkungen der Corona-Krise zwei bis drei Wochen voraus!

Dort kommt es bereits zu ersten Supermarkt-Plünderungen!

Die Angst vor Revolten im „sozialen Pulverfass“ wächst!


Italien vor wenigen Tagen: In Palermo auf Sizilien müssen Supermärkte bereits von der Polizei bewacht werden, um Plünderungen zu verhindern! Vor den Läden beziehen sogar bewaffnete Polizisten Stellung. Der Grund: Millionen Italiener geraten durch die Corona-Krise nicht nur in Hoffnungslosigkeit, sondern auch in Wirtschafts- und damit in Geldnöte. Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte kündigte am Wochenende die Ausgabe von Lebensmittelgutscheinen an, um dem entgegenzuwirken. Die Welt berichtet: Laut der Tageszeitung „La Repubblica“ verließ am Donnerstag eine Gruppe von Einheimischen einen sizilianischen Supermarkt, ohne zu zahlen. „Wir haben kein Geld, um zu bezahlen, wir müssen essen“, rief demnach einer von ihnen den Kassierern zu. Der „Corriere della Sera“ berichtete, in anderen sizilianischen Städten seien Inhaber kleiner Läden von Anwohnern unter Druck gesetzt worden, ihnen kostenlos Essen zu geben. Die Zeitung schrieb von einer tickenden „sozialen Zeitbombe“ in der Region, in der rund fünf Millionen Menschen leben.  Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article206881537/Sizilien-Wir-haben-kein-Geld-um-zu-bezahlen-wir-muessen-essen.html Die österreichische Kronenzeitung ergänzt: Wegen der restriktiven Maßnahmen zur Eingrenzung der Pandemie wächst vor allem im wirtschaftlich schwächeren Süden des Landes die Sorge, dass Revolten ausbrechen könnten. Am Freitag sorgte etwa eine Gruppe von Plünderern für Aufsehen, die in Palermo einen Supermarkt stürmte und mit geraubten Waren die Flucht ergriff. Konkret sprach Leoluca Orlando, der Bürgermeister von Palermo, von organisierten Gruppen, die im Internet zu gewalttätigen Aktionen aufriefen. Die Stadt sei auf der Seite bedürftiger Bürger, die Lebensmittel benötigten. Allein in Palermo seien 2500 Hilfeappelle bedürftiger Menschen ohne Lebensmittel eingetroffen. Der Minister für Süditalien, Giuseppe Provenzano, warnte, dass der wirtschaftlich benachteiligte Süden Italiens zu einem „sozialen Pulverfass“ werden könnte, sollten die Ausgangssperre und der Produktionsstopp noch länger dauern. „Diese Krise hat in einer Zeit begonnen, in der es bereits tiefe Unterschiede zwischen Regionen im Land gibt“, sagte der Minister am Samstag im Interview mit der römischen Tageszeitung „La Repubblica“. Jetzt besteht sogar die Gefahr, dass die Mafia die durch Corona verursachten Notstände ausnutzt, um „tiefer in die wirtschaftliche Struktur des Südens einzudringen.“ Quelle: https://www.krone.at/2126054?utm_source=krone.at+Newsletter&utm_campaign=f645381e21-Guten_Morgen_Corona_COPY_05&utm_medium=email&utm_term=0_efcdfc7dd7-f645381e21-202292505 Wer jetzt glaubt, dass die „Lebensmittelvorsorge“ (und auch die Medikamentenvorsorge) in Deutschland gesichert ist, der irrt sich! Auch wenn die Politik nicht müde wird, gerade das immer und immer wieder zu betonen, wird es schon bald Engpässe geben. Foto:  Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/mann-laufen-rolltreppe-stadt-1930522/)
Quelle und Erstveröffentlichung: Guido Grandt