Ekel-Attacke – Verkäuferin bespuckt

Chemnitz (ots) – Am heutigen Tag gegen 10:15 Uhr erhielten die Beamten des Bundespolizeireviers am Hauptbahnhof Chemnitz einen Hilferuf einer Mitarbeiterin der ansässigen Mäc Geiz Filiale.

By Sebastian Rittau (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons
Typische Mäc Geiz Filiale (Lichtenrade) – by Sebastian Rittau (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons
Ein ausländischer Staatsangehöriger hatte Schuhcreme gekauft und die 46-jährige Verkäuferin während des Bezahlens bespuckt und lautstark beschimpft. Danach verließ er die Filiale.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Im Nachgang konnten die Beamten den einen libyschen Tatverdächtigen im Warteraum des Hauptbahnhofes feststellen. Der aggressive Mann wurde zur Klärung des Sachverhaltes mit zur Dienststelle genommen. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt.

Nach Abschluss aller polizeilich notwendigen Maßnahmen wurde der 44-jähige wieder auf freien Fuß gelassen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6112 Artikel
Frisch aus der Redaktion