Ein ganz normaler türkischer Prediger: Wer nicht betet, muss hingerichtet werden

Semseddin Özaykan ist ein islamischer Prediger, wie es sie zuhauf in der Türkei gibt.

Im Netz kursieren zahlreiche Videos von seinen Predigten. Anlässlich einer Frage, was man mit Leuten machen solle, die nicht beten wollen, zitiert der fromme Mann aus dem Koran.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Nach ein paar blumigen Ausschmückungen erklärt er, dass solche Leute es nicht wert seien, auf der Straße zu laufen. Sie gehörten für drei Tage ins Gefängnis. Wenn sie sich dann immer noch weigern zu beten, müssen sie hingerichtet werden.


Video mit vollständiger Übersetzung hier

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6126 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Er sieht auch genauso aus, wie das, was er fordert: Unsympathisch, böse, dümmlich und agressiv. Paßt alles zusammen. Ob er wohl begreifen würde, daß er in unserem Land, wenn wir so wären wie er, genau dasselbe mit ihm tun würden ? Hat er soviel Grips ?

    • Soviel oder soviel weniger Grips hat er nicht. Braucht er auch nicht, denn Allah ist mit ihm und das genuegt.

  2. Wenn dann Leute kommen und sich gegen solche Gewalt wehren, wie die in Syrien. Und dann eskaliert das bis zum Krieg. Dann sind diese islamistischen Gewalttäter und Mordprediger ja arme Flüchtlinge, die hier ganz leicht intergriert werden müssen und sollen.

    Anstatt die Gegner zu unterstützen, finanziert und supportet NATO die Mordprediger und ihre Banden. Denn damit kann man prima funktionierende Staaten zerstören.

    Insb. die, deren Funktionieren die NATO-Geostrategen stört, wie Syrien, Agypten, Lybien, Irak, Yemen oder Deutschland. Auch Deutschland steht auf dem Plan. Weil es durch eine Verbindung mit Russland, den Mördern und ihren Hintermännern auf der Welt Einhalt gebieten könnte. Und das darf für Menschen wie Merkel und Gauck nicht sein.

  3. (Fast) bin ich davon ueberzeugt, dass ‘unsere’ Gutmenschen blind und taub sind und obendrein nicht lesen koennen. Denn sonst wuerden sie wahrnehmen und begreifen, dass der Islam nichts anderes ist als ein Todeskult. Der, seinem ‘Gesetz’ folgend, die Menschen brutal versklavt. Und dort, wo es Mohamned, bzw. der Kor-an es befiehlt, auch ermordet.

Kommentare sind deaktiviert.