Drei #Bomben vor #BVB-Bus explodiert – Gezielter Anschlag auf Mannschaft

Updates:

  • O-Ton: „Gezielter Anschlag auf die Mannschaft“
  • Angeblich „Bekennerschreiben“ gefunden – vielleicht noch ein Ausweis dazu, morgen ein Handy????

  • 2 verdächtige Gegenstände im Hotel des BVB gefunden – da weiß man mehr …
  • Pressekonferenz der Polizei beginnt um 23:00 Uhr
  • Nach ersten Erkenntnissen geht auch die Polizei von einem „Angriff mit ernst zu nehmenden Sprengsätzen aus.“
  • Wenn drei Bomben oder Sprengsätze gleichzeitig zünden, nennt man das ganz gewiss einen Anschlag
  • Operation erfordert einiges an Kenntnissen – Amateure und Fans kommen wohl nicht dafür in Betracht
  • Organisiertes Verbrechen / Wettmafia oder eben Terroristen, vielleicht auch im Auftrag der Wettmafia sind als Täter wahrscheinlich

Watzke äußert sich vor Kamera zu dem „Vorfall“

  • Polizei bestätigt insgesamt drei Explosionen in der Nähe des BVB-Mannschaftsbusses
  • Das Spiel wird morgen um 18.45 Uhr nachgeholt
  • Das Spiel ist abgesagt, melden erste Quellen.
  • Es soll keinen Grund zur Beunruhigung für die Stadionbesucher, teilt der BVB mit.

Polizei Dortmund bestätigt „Vorfall“: Im Vorfeld der Champions-League Begegnung des BVB gegen den AS Monaco hat es am heutigen Abend um kurz nach 19 Uhr eine Explosion in der Nähe des BVB Mannschaftsbusses gegeben.

Bei dem Ereignisort handelt es sich um die Wittbräucker Straße / Schirrmannweg in Dortmund-Höchsten.

Nach jetzigem Kenntnisstand sind die Scheiben des Busses (ganz oder teilweise) geborsten und eine Person wurde verletzt.

Um was es sich bei der Explosion genau gehandelt hat oder wo genau etwas explodiert ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden

Bei dem Verletzten im Mannschaftsbus handelt es sich laut BILD um Marc Bartra (26).

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5941 Artikel

Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Ach, ist es es in Deutscheland schön geworden.
    Es vergeht fast kein Tag mehr, in dem nichts schreckliches passiert.
    Jetzt kann man nicht einmal mehr Fußball gucken !
    Unser friedliches Leben gehört endgültig der Vergangenheit an.
    Diebstahl, Einbruch, Raub, Vergewaltigungen, Mord und Terror
    in jeder Kleinstadt sind an der Tagesordnung.
    All dies haben wir einer Verrats-Regierung und einer Drecks-Opposition
    zu verdanken, die in den letzten Jahren gegenüber ihrem Volk gehandelt hat, wie die schlimmste Verbrecherorganisation.
    Was CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP und Linke aus Deutschland in den letzten
    20 Jahren gemacht haben ist ein einziges Verbrechen.
    Dem heutigen, Journalismus und Mainstream können nur noch naive,
    verdummte, schizophrene Menschen folgen.
    Waffen, Waffen, Waffen, wir müssen uns demnächst in unserem eigenen
    Land, gegen die primitivsten Menschen, die diese Erde noch hat,
    selbst verteidigen. Der Staat und seine Schmarotzer- Organisationen hat uns verraten und schon an die moslemischen Primaten verkauft.

  2. Endlich werden die miteinbezogen, die diese mulitkulturelle Vielfalt immer befürwortet haben. Wurden sie doch immer benachteiligt oder sogar diskriminiert, weil sie an der multikulturellen Welt nie direkt teilgenommen haben.

    Doch das ist jetzt alles vorbei. Endlich, endlich werden diese Herrschaften, die abgeschirmt in ihren gut situierten und wohlbewachten Vierteln wohnen, mitintegriert und dürfen teilnehmen….

    Durch den Knall werden jetzt einige wohl einige aufgewacht sein. Wenn diese Herrschaften (Künstler u.a.) auf der Liste der IS stehen, dann erfüllt mich das mit einer großen Freude.

    Solche **Maaszensur** wie Lindenberg, Niedecken, Krummbiegel, Grönemyer, Maffay, Schweiger und sonstige **Maaszensur** müssen sich ebenso „integrieren“…..

    Und nächste Woche könnte der nächste Verein dran kommen…..vergesst die Villenviertel nicht…..ach, und Maffay ist auf Mallorca, Grönemeyer in London……

  3. Marion, wenn Sie erlauben spreche ich Sie nach guter alter Ami-Art mit Vornamen an.
    Sie übersehen da etwas ganz Entscheidendes:
    Um ein Wörtchen mitreden zu können, sind diese „modernen“ Gladiatoren viel zu flach aufgestellt. Fussball heißt auch deswegen Fussball, weil es nur ausnahmsweise mit dem Kopf, in der Regel aber mit den Füssen gespielt wird. Sonst hieße es ja Kopfball. Aus dem Fussball-Geschehen sind uns ja nun einmal massenhaft solche Koniferen ( oder wie immer das auch heissen mag ) bekannt wie Effenberg, Matthäus, Beckenbauer, Lahm oder auch Zwanziger.
    Nein, die können nichts dafür.
    Dem einen hats der Herr gegeben, dem anderen eben nicht.
    Im Sport wie in der Politk. Wobei der Sport weit weniger Totalausfälle zu verdauen hat wie die Politik.
    Allerdings sind die Folgen politischer Geisterbahnfahrer erheblich risikobehafteter als die eines vergeigten Freistosses.

Kommentare sind deaktiviert.