Duisburg: 13 Streifenwagen zu Auseinandersetzung mit Messern, Äxten und Knüppeln

Beteiligte versuchten sich gegenseitig mit Autos zu überfahren

Duisburg: Mit 13 Streifenwagen schlichtete die Polizei heute eine größere Schlägerei auf der Eilperhofstraße.

duisburg-nogoarea

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Ein Mann (38) blieb verletzt auf der Straße liegen. Er hatte eine Stichverletzung im Rücken. Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um ihn. Gegen 10:40 Uhr hatte ein Mann versucht, ein 13 Jahre altes Mädchen in sein Auto zu ziehen.

Darüber lieferten sich zahlreiche Mitglieder der betroffenen Familien eine Prügelei, bei der auch Messer, Äxte und Knüppel zum Einsatz kamen. Außerdem fuhr man mit Autos aufeinander zu. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlages eingeleitet.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6133 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Endlich passiert ‘mal ‘was Temperamentgeladenes in diesem Land, in dem es vor der Invasorenflut zum Gähnen langweilig war. Und ohne Frau Merkels Initiative, Millionen Kurzweil verbreitenderIndividuen ins Land zu holen, wäre es noch immmer so. Es würde sich nichts, aber auch garnichts, daran ändern. Und alles nur zu unserem Amusement. – Danke, Frau Merkel,nocjmals danke.

Kommentare sind deaktiviert.