Dreckige Deutsche“: Multi-Kulti-Terror-Republik

Ganze Arbeit: Das Deutschland, das unsere Mütter und Väter noch kannten, stirbt jeden Tag ein bisschen mehr.

halts maul photo
Foto by Metropolico.org

Grandt’s Klartext: Unsere dekadente Gesellschaft

Mein Opa würde sich im Grab herumdrehen, wenn er sehen würde, was aus unserem Land geworden ist.

Links-grüne, weltfremde Multi-Kulti-Verharmloser, rote Antifa-Nazis und ein Schnüffelstaat machen es möglich: Unsere Gesellschaft degeneriert mehr und mehr.

Grüne Kuschelpädagogik, eine Weichjustiz, Willkommensfetischisten, überbordende Toleranz und ein sich täglich neu manifestierender und neu propagierter Schuldkomplex zerstören die Werte unserer Gesellschaft in so rasanter Form, dass ich froh bin, nicht erst in 50 Jahren geboren zu sein.

Die 68er haben ganze Arbeit geleistet…

Weiterlesen auf michaelgrandt.de

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel

Publizist und Bestsellerautor

8 Kommentare

  1. RE: „Die 68er haben ganze Arbeit geleistet.“

    So ein Quatsch, von hirnlosen, wissenslosen Pöblern abgesondert, die bloß ihre niederen Ressentiments abreagieren wollen!

    Ich war in der 68er-Bewegung vorne dabei, es war seit Anfang der 60er eine freiheitliche, von der Volksmehrheit geschmähte („Schneidet Euch erst mal die Haare!“ – „Solange Du an meinem Tisch sitzt, hast Du den Mund zu halten!“ – „Jazz ist primitive Negermusik!“ u.ä.!!) Jugend-Bewegung (vornehmlich durch Student-Innen) gegen eindeutig damals zu autoritäre und katholisch-verlogene Verhältnisse.

    Viele Deutsche waren noch von der braunen, u.a. obrigkeitsdevoten Mentalität geprägt, mit der sie nun den USA statt Hitler dienten und wobei ihnen, ach so national, unter CDU-Adenauer die Wiedervereinigung, der Zusammenhalt mit den Deutschen in der DDR/SBZ wurscht war. Alles so selbst in der Jugend erlebt. Wir haben anfangs seit den 50ern unseren Eltern und Politikern gerne gefolgt, aber als es zuviel wurde mit der Verlogenheit, Verklemmtheit, Unfreihet, da brach plötzlich aus dem Widerwillen der unterdrückten, gegängelten Jugend der heftige Protest heraus.

    Damals wurde aber so gut wie nichts von dem gefordert, was später ab 1980 die ekelhaften Pädo-GRÜNEN und die ihnen folgenden Anderen (SPD, FDP, DGB, zuletzt auch die CDU) bis heute an Zersetzung, Zerstörung, Dekadenz, Perversionen betrieben bzw. zugelassen haben!! Und wir waren -gesamtdeutsch fühlend- zwar für gute Beziehungen zur DDR, aber nicht für die dortige und sonstige Sowjet-Diktatur!

    Ich habe als vorderer 68er für ein links-freiheitliches und sozial gerechteres Deutschland gekämpft und gegen den Imperialismus, damals dachte doch kaum einer von uns an das heutige schwul-dekadente, überfremdet-umgevolkte türkisch-islamische Deutschland!!

    Fakt ist, daß der BRD-Wahlpöbel, eben das deutsche Volk, seit 1975 jede Verschlechterung, was sich von Jahr zu Jahr steigerte, hingenommen und die Vernichtungsparteien bis heute immer in die eindeutige bis größte Mehrheit gebracht hat, das sollen dann die ach so mächtigen 68er gewesen sein. Also eine damals kleine unbeliebte neo-linke Minderheit von etwa 100.000 Personen soll ein ganzes Volk und Land gegen deren Willen umgekrempelt haben.

    Was für ein Schwachsinn, den die politisch erfolglosen Reaktionär-Konservativen, Radikal-Patrioten, Rechts-Bürgerlichen und Braun-Affinen verbreiten, statt die eigene Erfolglosigkeit mal zu ergründen!!

    Gewiß haben die Übelleute (2/3 gingen zur DKP) ab 1970 unter den 68ern an der Zersetzung mitgemischt bei GRÜNEN, DGB, SPD-jusos usw., aber wenn der BRD-Wähler das alles, was heute beklagt wird von den jammernden und anklagenden patriotischen Kritikern, nicht gewollt hätte, hätte er anders wählen müssen. Es gab immer genug Alternativen auf dem Wahlzettel, und wenn sich GRÜNE und PDS etablieren konnten mit 7-12%, wieso dann nicht auch die wenigstens deutschtreuen, alte Werte und Traditionen pflegenden NPD und REPs??!

    Heute sehen wir nun eine kaum noch rettbare Lage, zu der Dekadenz, Fettheit, Feigheit, Dummheit, Ignoranz, Nationalferne, ethische Verwahrlosung usw. geführt haben! Rettung nicht in Sicht, zumal sich die Hoffnung AfD zerlegt, in der auch zu viele Negativpersonen, dem dumpfen Wahlpöbel ähnlich, ihr Unwesen treiben.

    • Sehr guter Kommentar, aber dreimal dürfen Sie raten, woher die
      „ewige Schuld“ der 68er stammt ? …….. natürlich den versifftesten
      Teil unseres Systems “ der Presse und den gesamten Medien !“

    • Na da brate mir doch mal einer einen Storch. Das liest sich ja fast so, als wären die Alt-68’er patriotisch angehaucht gewesen, und das nicht zu knapp. Ich habe das Ganze erst im Nachhinein für mich ergründen können, da ich ja erst 1968 geboren wurde. Solche Dinge wie frei Liebe praktizieren, Parolen von sich geben wie :“Ho, ho, Ho Chi Min!“ oder „Make love, not war“ das waren doch die Dinge, die kommuniziert wurden und nicht die Liebe zum eigenen Land. Und unter den jungen Männern gehörte es zum guten Ton, den Wehrdienst zu verweigern. Ich für meinen Teil habe meine 12 Monate bei Y-Tours abgerissen. Ob ich zu dem Zwangsdienst Spaß hatte oder nicht, war vollkommen egal. Geschadet hat es mir aber auch nicht.

      Fest steht für mich, dass die lieben „Sonnenscheine“ auf der Antifa-Demonstration doch bitteschön mal realisieren sollten, dass die verbale Nestbeschmutzung unverschämt ist. Denn schließlich leben auch sie in diesem Land und profitieren von seinen Vorzügen. Anstatt verbal so zu zündeln, sollten sie lieber froh sein, dass sie nicht in Nord-Korea leben. Aber schließlich, wenn sie Deutschland doch zum Kotzen finden sollten, können sie immer noch in jedem anderen Land ihrer freien Wahl leben. Aber dazu haben diese Feiglinge nicht den Mut und gehen nach der Demo lieber wieder zu Mama und Papa nach Haus.

      FCK SPD und alle anderen, die diese Brut finanziell unterstützen.

    • Da haben sie sich aber was schoenes ausgedacht. Ich vermute mal, sie sind weder ein Alt68er, noch sind sie fuer irgendetwas oeffentlich eingestanden. Sie sitzen am PC und denken sich lustige Kommentare aus. Der erste Absatz ist ja noch gut durchdacht aber “Schwul-dekadent” hat sie verraten….Get a life!

  2. Sogar einem Denkbefreiten gibt man die Möglichkeit, seinen Hirnmüll hier abzuladen.
    Das müsste Sie als 68 er doch irgendwie stutzig machen.
    Aber scheinbar ist der Neid auf alle die etwas mehr als ein durchschnittlicher 68 auf die Kette gekriegt haben doch stärker als der Grips. Antiautoritäre Dummheit unterscheidet sich in nichts von stinknormaler Dummheit.

  3. Ein hirnloser Mistkäfer, dass den Terror Tür und Angel nach Deutschland geöffnet hat und den Schutz der Grenzen für unmöglich hält, kommt zu der Feststellung : „Abfinden werden wir uns mit dem Terror nie ! “ Mit so einen Menschen, kann doch etwas nicht stimmen, den muss doch jemand ins Gehirn ge ….. haben ?
    Holt Neandertaler unregistriert zu Millionen in unser Land und behauptet, dass Sie sich nicht damit abfinden wird, was Sie selbst angerichtet hat.
    Immerhin hat Sie jetzt zugegeben, dass über die Flüchtlingsroute auch Terroristen „eingewandert“
    sei könnten : “ Diese Menschen, die so widerwärtig unsere Gastfreundschaft ausgenutzt haben, müssen bekämpft werden “ Wer hier am widerwärtigsten ist, ist ein Machtmensch, der sein eigenes Volk dem Terror preisgibt.
    Wenn Sie nur ein Wort sagt, kommt schon die reine Lüge zum Vorschein. “ … unsere Gastfreundschaft“
    und „Abfinden werden wir uns mit ….. „. Sie bezieht alles auf Uns, obwohl nur Sie alleine
    für diese Verrats-Politik verantwortlich ist. Mindestens die Hälfte des Volkes ist noch nicht indoktriniert oder schizophreniert und hassen diese Frau wie die Pest..
    Jetzt hat es wenigstens auch einmal Ihre Fürsprecher – Millionaros erwischt. Die haben vor Schreck,
    gleich ihre Lizenz zur Champions-Lique abgegeben, kein Wohl dem, der diese Trottel noch unterstützt. :-)

  4. DIE 68er hat es ja so gar nicht gegeben. Das war ein weites Spektrum an Meinungen und Vorstellungen, relativ abgekapselt von der Bevölkerung und der breiten Masse der „Jugend“, da sehr „verkopft“! Wir Spät68er haben uns das SO sicher nicht vorgestellt!

Kommentare sind deaktiviert.