Dortmund: Polizei rechnet mit Sabotage von Bahnstrecken wegen „Europa erwache!“ – Demo

Polizeihubschrauber – Foto: O24

Wieder hat ein sogenanntes breites Bündnis scharfen Protest gegen eine geplante Versammlung angekündigt. Dieses Mal dürften die Störaktionen besonders heftig ausfallen, denn die Partei „Die Rechte“ hat die Veranstaltung angemeldet. Neben dem Parteisprecher Sascha Krolzig (DIE RECHTE) und Sven Skoda, der sich als „freier Nationalist“ bezeichnet, ist auch der NPD-Politiker Udo Voigt als Redner angekündigt.

Auf Dortmund 24 heißt es dazu:

Der Slogan der Demo ist angelehnt an den Ausspruch “Deutschland erwache” – der Teil des verbotenen nationalsozialistischen “Sturmlieds” ist. Angeblich wollen die Rechtsextremen “für Europa” auf die Straße gehen. Was damit gemeint ist: Für nationalistische und abgeschottete Staaten in Europa und gegen Einwanderer und Flüchtlinge. Die Rechten befürchten einen “Bevölkerungsaustausch” in Europa und den angeblichen Plan der EU, “Einheitsmenschen” als “eine leicht zu kontrollierende Masse” erschaffen zu wollen.

Die Polizei rechnet aufgrund der angekündigten Proteste mit Sabotageakten und Blockaden:

Auf Grund mehrerer Versammlungen im Dortmunder Stadtgebiet am kommenden Samstag (14. April), wird die Dortmunder Bundespolizei mit einer Vielzahl von Einsatzkräften präsent sein.

Ein Großteil der Versammlungsteilnehmer wird mit Zügen nach Dortmund reisen. In der Vergangenheit ist es im Zusammenhang mit ähnlichen Veranstaltungen in Dortmund zu Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs gekommen. Insbesondere Blockaden von Gleisanlagen und andere Aktionen waren Ursache für Beeinträchtigungen.

Aus diesem Grund werden Einsatzkräfte bereits weit im Vorfeld des Demonstrationsgeschehens eingesetzt, um Störungen zu verhindern. Neben uniformierten- und zivilen Einsatzkräften werden auch Hubschrauber der Bundespolizei eingesetzt, um Bahnanlagen zu überwachen.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auf Grund des Einsatzgeschehens der Dortmunder Hauptbahnhof kurzzeitig gesperrt wird.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6899 Artikel
Frisch aus der Redaktion

7 Kommentare

  1. Bei der Partei „Die Rechte“ werden so viele Naziklischees bedient, dass es sich nur um eine weitere Konstruktion des Regimes handeln kann. Habe selbst mal so eine Demo mit ca. 12 Hanseln von „Die Rechte“ erlebt. So stümperhaft inszeniert, dass es einem schon leid tun kann.

    Es gab auch eine Gegendemo mit etwa 50 Figuren, von denen ich keinen einzigen jemals zuvor gesehen hatte. Und in unserem Kaff kennt Jeder jeden. Wahrscheinlich war selbst die Gegendemo inszeniert und die Statisten von außerhalb herangekarrt. Ganz billiges Theater.

    • Das ist doch mittlerweile immer so: nur Statisten, die uns eine Meinung aufdrücken wollen. Ich könnte auch glauben, das die von der sogenannten Elite bezeichneten „Reichsbürger“ in ihrer Führerschaft eine ähnliche Regimekonstruktion innehaben. Die unteren Ebenen sind sicher gutgläubigen Willens in diesen Verein eingetreten, aber mit wenig Hintergrundwissen. So habe ich mal mit so einem früheren Anhänger sprechen könne und schnell verstanden, dass sie das Deutsche Reich irgendwie zu sehr mit dem Dritten Reich vergleichen. Ein Davor scheint es auch bei ihnen nicht zu geben… Schade, denn dadurch können sie sehr gut gegen die wahren Freunde der echten Historik instrumetalisiert werden und das passiert tatsächlich. Alle Fragenden und Wissenden werden zu „Reichsbürgern“ abgestempelt, obwohl sie sich als deutsche Staatenangehörige (Preußen, Sachsen, Bayern, etc.) identifizieren, die tatsächlich Rechte genießen sollten, aber diese Rechte werden den Deutschen verschwiegen. Wir sind ein besetztes Reich – und das seit ungefähr 100 Jahren. Mit den westalliierten Siegermächten (also den eigentlichen Kriegsverbrechern) wurde in dieser Zeit kein einziger Friedensvertrag geschlossen, also erzählt mir nichts von einem 2. Weltkrieg, denn der 1. Weltkrieg ist noch immer nicht vorbei. Die Bundesregierung ist in ihren Pflichten zu den deutschen Nationen stark beschnitten, aber das ist mittlerweile auch egal, denn diese Bundesregierung ist nun von Deutschenhassern stark unterwandert, ebenso wie alle Behörden. Zu dem Bundesbereinigungsgesetz und der Staatsangehörigkeit im Personalausweisgesetz u. a. Paragraph 5) äußere ich mich ein andermal.

    • genau, alles völlig überzogen. brot und spiele fürs volk.

      als ob in schland bald wieder konzentrationslager eröffnet würden. lächerlich!

  2. NPD-Politiker Udo Voigt?
    Och nein. Wann wird diese Partei endlich verboten! Ein Verbot ist längst überfällig!

  3. Hab mich mit der Partei noch nie beschäftigt, ob sie wirklich rechtsextrem sind…. keine Ahnung.
    Aber Fakt ist, die Demo-Punkte sind Realität !

  4. Die einzigen, die für Sabotageakte in Frage kommen wären diese Linksfaschisten, denn die legen keinen Wert auf das Leben deutscher Bürger – das ist so. Man solle sich mal mit der linken Ideologie befassen, da geht es nur um Mord, Terror und Gewalt gegen das System. Wenn durch einen Zugunfall infolge Sabotage Hunderte menschen sterben, dann feiert die Antifa auf allen Kanälen. Und da einige Politiker, wie auch Malu Dreyer, Heiko Maas, Manuela Schwesig bekennende Unterstützer dieser Linksfaschisten sind und über verdeckte Spenden deren Aktionen finanzieren, kann man von ausgehen, dass diese Politiker über den Tod von Menschen lächelnd hinwegsehen und es den „Rechten“ vorwerfen.
    Komisch ist nur, ich habe noch nie davon gehört, dass „Rechte“ ihre eigene deutsche Bevölkerung tötet.
    Aber wenn Linke ungestraft Kabelschächte der Bahn, Signalanlagen, Gleise und Stellwerke zerstören oder manipulieren, und die Bahn dies sogar durch Stillschweigen toleriert, kann man davon ausgehen, dass am Terror gegen die deutsche Bevölkerung viele an einen Strang ziehen und auf die Antifa setzen.

Kommentare sind deaktiviert.