Folgt uns auf Telegram und Gab

Ein 24-jähriger afghanischer Staatsangehöriger aus Zwickau wurde gestern dem zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dortmund vorgeführt. Der Beschuldigte ist dringend tatverdächtig, in den Morgenstunden des 28.07.2019 seine Ehefrau in getötet zu haben. Die zwischenzeitlich durchgeführte Obduktion hat ergeben, dass auf die 21-jährige Afghanin mit einer Vielzahl von Messerstichen eingewirkt wurde.

Der Beschuldigte wurde am 29.07.2019 in Zwickau vorläufig festgenommen und am gestrigen Tage per Hubschrauber nach Dortmund gebracht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund wurde ein Haftbefehl wegen Totschlags erlassen und der Beschuldigte einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Wie verschiedene Medien berichten, soll der Tatverdächtige die Leiche in einen Koffer gepackt und auf einem Garagenhof abgestellt haben.

4 KOMMENTARE

  1. Nur ein tragischer Einzelfall von vielen tollen zugewanderten und unsere Gesellschaft bereichernden Ingenieuren !!! ☝️

Comments are closed.