Don Bosco: Mohammed – ein Scharlatan und Betrüger

In Italien gilt Don Bosco als einer der beliebtesten Heiligen.

Don Bosco photo
Foto by IMA Neuquen

Was er über den Islam und Mohammed sagte, interessiert die Kirchenoberen von heute einen feuchten Kehricht …

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Hier einige Zitate aus dem Löwenblög:

Es würde sehr lange dauern, euch alle die Geschichten zu erzählen, die man über diesen berühmten Betrüger berichtet; ich werde euch daher nur erzählen, wer er war, und wie er seine Religion gründete.

[ …]

Er war so listig, dass er wusste, wie er von seinem Gebrechen Gebrauch machen konnte, um eine Religion zu gründen. Da er unter der Epilepsie litt, behauptete er, seine häufigen Anfälle seien Visionen (Verzückungen) und dass er mit dem Erzengel Gabriel Gespräche führe.

und hier der gesamte Beitrag.

Mohammed: Ein Scharlatan und Betrüger

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6140 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Dass Mohamett von seinen Gebrechen Gebrauch machte ist gang und gäbe geworden.
    So geht Frau Dreyer ( MP Rhldpfalz ) mit ihrer MS-Erkrankung als Teilzeit Rollstuhlfahrerin hausieren und auf Stimmenfang. Die Mitleidsmasche zieht halt bei Einfältigen immer.
    Zigeuner als Bettler sind nun ein altes Beispiel.

Kommentare sind deaktiviert.