Dieser faule Grieche ist EU Kommissar für Migration und tut nichts!

Er ist verantwortlich für die Flüchtlingskatastrophe

Es gibt sie doch, die faulen Griechen – einer davon heisst Dimitris Avramopoulos und ist EU Kommissar für Migration.

Warum macht er seinen Job nicht? Denn er ist verantwortlich dafür, die Flüchtlingskatastrophe zu verhindern.

Hat er irgendein Gesetz auf den Weg gebracht, irgendein Maßnahmepaket geschnürt, das Wirkung gezeigt hätte?

Weder in seinem Handeln, noch im Ergebnis ist irgendetwas in dieser Sache zu erkennen. Wann nimmt die Staatsanwaltschaft Ermittlungen auf?

Lesen wir doch mal seine Stellenbeschreibung:

  • Improving border control by boosting the effectiveness of the border agency Frontex and by pooling resources from EU countries, while facilitating access for those who have a legitimate interest in entering the EU.
  • Promoting a new European policy on regular migration to help the EU address skill shortages inter alia by reviewing the ‘Blue Card’ legislation.
  • Making sure the common European asylum system is fully implemented, while developing a strategy to improve the response to emergency situations, with a focus on solidarity and cooperation with non-EU countries.
  • Dealing with irregular migration, including by ensuring smooth return, in cooperation with non-EU Member States.
  • Identifying where the EU can make a real difference in fighting terrorism and radicalisation, with an emphasis on addressing the problem of foreign fighters.
  • Focusing on the fight against crime that undermines EU policies, such as human trafficking, smuggling and cybercrime, and by helping to tackle corruption, including by strengthening police cooperation.
  • Reaching out to citizens, notably by making use of the ‘Europe for Citizens’ programme.

Dieser faule, inkompetente „Politiker“ muss nicht nur unverzüglich aus dem Amt entlassen werden, sondern seine Bezüge aus dem Amt zurückzahlen.

Wann wird gegen ihn der internationale Haftbefehl erlassen?

Oder ist dieser Mann der verlängerte Stinkefinger von Varoufakis?

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5639 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Der ertrunkenen Jungen, der an die türkische Küste gespült wurde – dafür ist er verantwortlich – Poseidon heißt die spezielle Einheit, die das Mittelmeer und die Ägäis kontrolliert und solche Dramen verhindern soll – die Reeder Griechenlands sind ignorant, unbarmherzig – kann es keine Fähren geben, die einen sichere Überfahrt gewähren? Der Junge hat besseres verdient, als jämmerlich im Meer zu ertrinken. Der EU-Kommissar ist eine Schande für Europa und dann gehört er auch noch der konservativen Nea Dimokratia an, die sich schmückt die christlichen Werte hoch zu halten. Shame on you!

  2. Klar, ein Bild und schon gehen die Emotionen hoch. Das hunderttausende inzwischen in Syrien krepiert sind, interessiert nur peripher, da wir ja kräftig dabei mitverdienen. Böser Assad, böser Putin und drauf mit allem was wir haben. Alle dürfen da unten Bomben schmeißen, von den Israelis über die Türken und die Amerikaner. Das juckt keinen. Jetzt ist eine angespülte Leiche ein Fanal? Schön das der Michel jetzt die Trümmer seiner Politik aufnimmt. Ach sind wir so gut.

Kommentare sind deaktiviert.