Die kurzen Beine politischer Aussagen

Wenn wir AKK nicht hätten! Sie hat uns gestern daran erinnert, was für eine tolle Bundeskanzlerin Angela Merkel doch in Wirklichkeit ist. Dank Merkel genießt Europa “ein überragendes Ansehen” und hält “immer wieder zusammen.”

Komisch – das Europa, besser die EU, die wir sehen, sieht etwa so aus: gespalten und uneinig wie nie; einen Asylkompromiss, der sich umsetzen lässt, gibt es in der EU bis heute nicht; in Frankreich herrscht der Präsident mit Gewalt und Schießbefehl; Großbritannien ist unregierbar geworden; Italien versinkt immer tiefer in seiner wirtschaftlichen Misere; und in Deutschland können es die Menschen kaum erwarten, dass Angela Merkel endlich abtritt.

In diesem Wartestand – und mangels großer Nachrichten heute – habe ich eine aktuelle Ausgabe zu einem alten Thema zusammen gestellt: Mein Geschwätz von gestern.
“Wir können kein Geld verteilen, das wir vielleicht nicht haben”, sagt der haushaltspolitische Sprecher der SPD am 19.3.2019. Kurz darauf, am 25.3. lässt uns SPD-Finanzminister Olaf Scholz mitteilen, dass er für die EU jetzt 15 Mrd. Euro pro Jahr zusätzlich eingeplant hat. Und Merkel und ihre Minister bekommen auch mehr Geld.

Im Februar hören wir, dass Umweltministerin Schulze zu einem Tempolimit tendiert. Jetzt, wenige Wochen später, sieht sie die Einführung eines Tempolimits als “komplett unrealistisch” an. Kein Wunder, die Wahl des Europaparlaments rückt näher.
In diesem VIDEO haben wir einige vielsagende weitere Beispiele für Sie zusammengetragen …. Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?

Werbeanzeigen
Loading...
QUELLEPrivatinvestor Politik Spezial