#DieBlauen – heisst so die neue Petry-Partei?

Noch gibt es keine Inhalte auf der Internetdomain dieblauen.de. Das könnte sich bald ändern. Als Domaininhaberin ist Frauke Petry eingetragen.

Frauke Petry – Foto: O24

Die Informationen kursieren bereits durchs Netz und ebenso zahlreiche Spekulationen.

Allerdings gibt es da ein Problem – eine blaue Partei gibt es schon …

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5956 Artikel

Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Dann viel Spaß für Petry, aber ihr vorhaben ist bereits gescheiter, da gibt es bereits die FDP. Es bischen Blau sind die ja auch! Die Petry hatte Angebote von den Zionisten der Atlantikbrücke, wie die Anderen Altparteien schon. Ich hoffe dass sie sich jetzt schon abgesägt hat. Fakt ist, sie ihre Partei betrogen und Betrüger haben wir schon die Altparteien. Frauke Petry hat sich überflüssig gemacht, noch so eine, die wird definitiv nicht gebraucht! Es erhebt sich die Frage ob sie ihr Mandat behalten darf. Als AFD würde ich juristisch, wegen arglistiger Täuschung sie aus den Bundestag kicken! Ich nehme an, sie ist über eine Liste rein gekommen und durch ihr Ausscheiden müsste von der AFD jemand nachrücken. Da vor einer neuen Regierung ihr Austritt erfolgte, steht der AFD ihr Mandat zu! Diese dreckigen Spielchen müssen aufhören! Wir werden schon genug betrogen!

  2. Es werden der Narzistin par exellence nicht allzu viele hinterherlaufen.
    Sie wird das gleicher Vergügen haben wie Lucke am Ende da zu stehen.
    Gut so. Wir wurden lange genug von der Politk verarscht. Von der
    nicht auch noch.

    • Neue Frauen braucht das Land,
      denn die heutgen abgebrannt.
      Oder will noch einer wissen
      wie diese uns so heftig küssen?
      Dass uns die Freud dran schnell verging,
      und ihr Geseulel nicht verfing.
      Sieh da! da sind sie ja. Hara, Hura!
      Blond und lang die eine.
      Schwarz und breit die zweite.
      Mal sehen, was draus wird,
      Und wie das Volk sich irrt.
      Der Dünnen stimmten viele zu.
      Der andern fiel die Türe zu.

Kommentare sind deaktiviert.