8 KOMMENTARE

  1. Konnte es leider nicht ganz zu Ende sehen, da mich exakt ab Min 4:20 ein starkes Verlangen überkam, an einer Demos gegen Faschismus und gegen Nazis/Rechte teilzunehmen. Ist mir doch mindestens genau so gegönnt, wie dem mittelalten weißen Mann dort seine ganz persönliche Antisassismuserektion, oder? Hoffentlich legt ihm der Racketenweihnachtsman ein paar Befreite unter den Weihnachtsbaum, so dass er seinen großen Worten echte Taten folgen lassen kann.

    Igor, warum quälst du uns?

  2. @Flackerbirne

    dann sollten Sie sich umgehend in die new black life matter Bewegung einreihen und bei sich zu Hause Platz schaffen, denn offensichtlich unterstellen Sie ihren Landsleuten (sich selber!!!???) strukturellen Rassismus im großen Stil und befürworten derzeitiges Geschehen. Gehn Sie auf die Strasse und demonstrieren gegen „weiße Privilegien“. Das wäre noch ein Stück „intelligenter“ als Ihre hohlen Kommentare. Vor allem wär’s landestypisch für Schilda.

  3. Leider zwecklos bei Hühnern. Sie haben doch gerade Demos gegen sich selber bejubelt und ihren nicht linkslastigen Landsleuten den Rassistenhut aufgesetzt. Dümmer geht’s nicht mehr!

    Mir schon länger klar, dass Team stooges nur verlieren kann!

    • Ich habe mir das aufmerksam bis zum Ende angehört, was Gunnar Kaiser zu sagen hat.
      Ich finde es immer noch gut und das Video hat seit gestern über 171 000 Aufrufe gehabt. Das finde ich auch gut.

      Ich kann aber verstehen wenn es Individuen gibt, die damit überfordert sind das bis zum Ende anzuhören.

      Ich werde mir auch weitere Videos von ihm ansehen und anhören.

  4. Dass frau flackerbirne das nicht raffen kann war klar.
    Kaiser befürwortet eineineineindeutig „diese Proteste“ (siehe Min 4:20). Somit erkennt er einen deutschen strukturellen Rassismus (an), hilft UNS ALLEN opportunistisch die Rassismuskeule über (nur um sich (feige) selber abzusichern). Wenn er davon überzeugt ist, dass WIR WEIßEN zu viele Privilegien haben oder dass wir hier ein strukturelles Rassismusproblem haben muss er DOOF sein! Wenn nicht ist er ein schäbiger Heuchler.
    Wer Herrn Kaiser beipflichtet (so wie SIE) muss sich umgehend der Black life matter Bewegung anschließen, wäre ansonsten auch nur ein Heuchler. „Geht gegen Rassismus auf die Strasse“ war Kaisers Botschaft! Verständnis/Beifall für Black life matter steht auf seiner Stirn.
    Kaiser relativiert mit seiner unnötigen Rassismuskeule gegen seine Landsleute alles andere was er ansonsten klugmopst (auch das Richtige). Dass es Doppelstandards gibt wissen wir schon längst, ICH brauch für diese Binse kein 9min langes Erklärbärenvideo.
    So meine Meinung, ich hab sie hinlänglich begründet.

    Fragen Sie Herrn Kaiser, ob er selber an Antirassismusdemos teilnimmt. Wenn ja warum er gegen sich Weißnase demonstriert (welche weißen Privilegien er selber hat/nutzt und abschaffen will), wenn nein, warum er sich dann überhaupt öffentlich wegen strukturellem „Rassismus“ aufplustert?

  5. Kürzer: DER ist kein ECHTER. Mehr Schaden als Nutzen! Mehr Ursache als Heilung. Ein falscher Fufziger.

    Für die etwas reflektierteren Menschen, hier eine ausführliche Erklärung des Typus Gunnar Kaiser. 100x lohnenswerter als dieser Kaiserschrott. So viel zu meinem „Rassismus“. Gegen Herrn Naidoo hab ich übrigens auch nichts, nicht mal was gegen Roberto Blanko.

Comments are closed.