Foto: O24

14 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für die taktische Nebelkerze!!

    Bei welchen der folgenden Organisationen sind Sie angestellt: MAD, Verfassungsschutz, SS (Staatsschutz)
    oder sind Sie gar ein privater „Allrounder“??

    • Vielleicht sollte man sich mal vorsorglich über den Verfassungsschutz beschweren, weil er Steuergelder dafür ausgibt solche Dilettanten (m/w/d) wie ASSISI und hiob für die Operative Nutzung des Internets (ONI) zu entlohnen.

  2. „Demo gegen und/oder für was?“ – möchte die Person, die sich ASSI SI nennt, gerne wissen.
    Ja, das ist ein großes Rätsel, nicht wahr.
    Er/sie/es könnte ja mal bei den Gegendemonstranten, die sich vielleicht noch anmelden werden, nachfragen.
    Antifa und Omas gegen Rächts und ver.di und so weiter. Die wissen das vielleicht. Die würden sich bestimmt auch freuen, wenn es/sie/es sich ihnen anschließt. Vielleicht gibt es ja auch Geld dafür und ASSISI kann ohne Eigenkosten irgendwo in einen den Bus zusteigen, der dorthin fährt.
    Ob der Verfassungsschutz Auskunft gibt, weiß ich nicht aber ich vermute, er ist gut informiert.

  3. @Assi, evtl. demonstrieren sie dafür, dass sich unnütze Gestalten endlich „verpissen“? Genaues weiß man natürlich nicht.

    @flackerbirne, Glückwunsch zum hellen Moment.
    Übrigens, mir ist es Wumpe ob jemand wählt oder nicht. Wahlfreiheit bedeutet nämlich auch, dass man die Freiheit hat niemanden zu wählen. Noch gibt es keinen (offiziellen) Zwang, sich zwischen Pest und Cholera entscheiden zu müssen. Leben müssen wir aber trotzdem damit.

  4. Mir ist es scheixxegal, was hiob/Durchfall/Menstruationstasse schnuppe ist. Es sollte dem hihi hirnwixxer nur mitgeteilt werden, daß er mich nicht mit etwas ärgern kann, das auf mich nicht zutrifft. Und seine Glückwünsche kann der Klugschexxer sich sonstwo hin stecken. Das wird den Pornokonsumenten sicher immer noch befriedigen.

  5. Könnte man nicht auch mal eine Petition für beruflich benachteiligte frauen machen? Corona trifft das Gewerbe hart.

    • Wieso ? „Hiob“ ist doch bekennender Puffgänger und trägt wie andere loser das Geld trotz „Corona“ zu den Lodels.

  6. hiob/Durchfall/Menstruationstasse/Nutten in Not kann die Nutten ja unterstützen, indem er übergangsweise getragene Höschen von ihnen kauft. Die können zur Zeit ganz dezent im Alltag unter der „Alltagsmaske“ getragen werden. Die Damen werden sich über Abnehmer freuen.

    • Was auch immer den fetischistischen Schmuddelerotiker erregt, kleiner A kiff.

      Die Idee stammt ja nicht von mir.
      Es sind ja Herren die gerne schnüffeln.
      (In Japan soll es sogar Automaten mit getragenen Hoschen geben.
      Ob das nun Corona-Covid-Sars-19 bis 2021 frei ist wage ich zu bezweifeln, sofern das Virus in seiner propagierten Gefährlichkeit tatsächlich existiert.)

      Hier ein Beispiel aus den Fernsehen. Nachzuhören bei dem interessierten, verständnisvollen Domian:

      Domian live – Offene Themennacht (Call-In, 24.4.2020) | WDR (youtube)

      Ulf (2:26, erster Anrufer) hat während der Corona-Zeit einen neuen Fetisch entdeckt: Der 38-Jährige macht sich Atemschutzmasken aus getragenen Damenslips. Die Unterwäsche stammt von Ex-Freundinnen und von Frauen aus dem Internet. Viele Prostituierte bieten derzeit ihre Höschen online an, da sie aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ihren Beruf nicht ausüben können. „Puffgänger“ Ulf möchte sie so unterstützen. Er trägt seine Masken auch in der Öffentlichkeit, wenn er im feinen Anzug und mit Aktenkoffer in der Bahn sitzt. Ihn erregt es, dass andere Menschen nicht erkennen können, womit er sein Gesicht verhüllt.

      Es soll dann auch noch Herren geben, die ihre eigenen Körpergerüche überaus anregend finden.
      Ebenfalls bei Domian nachzuhören:

      Der 39-jährige Peter mag seinen eigenen Körpergeruch, besonders den seines ungewaschenen Genitalbereichs. Er riecht gerne an seiner getragenen Unterwäsche und onaniert dabei. Domian meint, es sei gar nicht so abnormal, schließlich beschnüffle Jogi Löw seine Hand ja auch gerne mal, nachdem er sich damit in seinen „Poschlitz“ gepackt habe.

  7. Kann ich nicht mitreden. Ich überlasse solche Themen unseren Südpol-fachfrauen, @ Flackerbirne scheint sich damit intensiver beschäftigt zu haben, als der kleine hiob.

    Weiterbildung nicht vergessen.

  8. Jetzt geniert sich der bekennende Bordell-Kunde und Damenbinden-Schnüffler „Hiob-Durchfall-Menstrualtasse“ wohl wegen seiner Obzession.
    Dabei haben wir für die geheimen Leidenschaften dieses armen Irren durchaus Verständnis.
    Sonst hat er ja nix !

  9. Na dann freu’n wir uns alle mal auf schwedische Zustände. Was dortige Sittenwächterinnen geschafft haben, schaffen hiesige schon lange. 😉

    Pro Alkoholverbot, wäre das nichts für O24? Gesundheitsschädlich, macht Männer agro,…

Comments are closed.