Es war ausnahmsweise einmal kein 9. November, der für Deutschland zum Schicksalstag wurde, sondern "nur" ein 18. Das hat man sich wohl aus gewissen Gründen nicht getraut. An diesem Tag stimmten bis auf wenige Ausnahmen die Abgeordneten der Großen Korruption für das Ermächtigungsgesetz. Gut ein Jahr zuvor war der Testlauf zum Masernimpfschutzgesetz ähnlich erfolgreich gelaufen.
Der Zwangsfunk frohlockt: Die 20-Uhr-tagesschau bleibt mit täglich 11,78 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern im Jahr 2020 klar Deutschlands erfolgreichste Nachrichtensendung im Fernsehen und erreicht damit den höchsten Wert seit Beginn der Quotenmessung. Auch bei jüngeren Zielgruppen ist die tagesschau beliebt.
In den Niederlanden wollen Gastronomen und Hoteliers am 17. Januar wieder die Tische decken und die Pforten öffnen, ganz egal was die Regierung sagt. Die Branche hat die Schnauze voll und kann nicht mehr, es geht um die nackte Existenz.

Medien

Dienstag, 05 Januar 2021 10:00

Apartheid gegen indigene Deutsche

von
Apartheid ist ein international definiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit (englisch crime of apartheid).[1] … Seit der Generalisierung und Kodifizierung dieses Verbrechens in mehreren Völkerrechtsverträgen wird die Definition juristisch auch auf vergleichbare Zustände außerhalb Südafrikas angewendet. Die Apartheid wurde 1994 in Südafrika abgeschafft. Heute wird der Begriff auch im Sprachgebrauch für jegliche Arten von ethnisch bzw.…
 2.500 gesunde, junge Briten als menschliche Meerschweinchen Siebenunddreißig Millionen Euro investierte Großbritannien in die jetzt startende „human challenge“ Studie zum Covid-19-Impfstoff. Er gehört zu den Sicherheitsprüfungen bei Impfungen.
Impressionen aus Stralsund. Der Polizeistaat geht gegen friedliche Bürger vor und begründet sein Vorgehen mit den absurden Corona-Einschränkungen. Viel Text im Gegensatz zu den sonst knapp gehaltenen Meldungen über Straftaten bei denen gerne der Hintergrund verschwiegen wird. Originalbeamtensprech: Seit dem vergangenen Frühjahr finden in der Stralsunder Altstadt die wöchentlichen Montagsspaziergänge der Initiative "Bürgerbewegung Stralsund" statt.

Medien

Montag, 04 Januar 2021 15:00

Widerstandsprojekt "Wir machen auf"

von
Ein kurzer Hinweis auf die laufende Situation. Selbstverständlich rufe ich hier nicht dazu auf, gegen Gesetze zu verstoßen, sondern informiere lediglich.

Medien

Im Blog des IWF kann man aktuell nachlesen, wie sich Globalisten und Finanzindustrie die Zukunft der Kreditvergabe vorstellen. In die Bewertung der Kreditwürdigkeit soll demnach auch einfließen, wie und wo sich Antragsteller im Internet informieren und welche Kommentare sie von sich geben.

Medien

In den letzten Tagen konnte – dank der mutigen Bürgerproteste – in Sachen „Freitesten“ ein Riesenerfolg erzielt werden. Dieses „Freitesten“ wird es jetzt nicht geben, allerdings sperrt Schwarz-Grün die Österreicher nun bis zum 24. Jänner ein.

Medien

Massiver Druck aus der Bevölkerung brachte nun auch SPÖ und Neos auf ablehnende Linie – Bundesrat kann Gesetz über 18. Jänner hinaus verzögern.
Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich für eine längerfristige Verlängerung des geltenden Lockdowns ausgesprochen.
Nach der brutalen Schlachtung der 15-jährigen Mia Valentin durch ihren »minderjährigen« Ex-Freund, dem Afghanen Abdul Mobin Dawodzai, am 27. Dezember 2017 war Myriam Kern auf vielen Demonstrationen gegen Gewalt an Kindern und Gewalt durch Fremde präsent. Myriam Kern hielt als Erste allein im Januar 2018 vor dem Landauer Rathaus eine Mahnwache zum Schutz der Kinder…
Auf der linksextremen Plattform "Indymedia" wurde ein Aufruf zu Gewalt gegen den Staat und seine Institutionen veröffentlicht.
"Wir könnten die Frage nach der Legitimität dieser Wahl innerhalb weniger Tage klären.

Medien

Die illegale Party fand in der Stadt Lieuron im Département Ille-et-Vilaine im Nordwesten des Landes statt, ungeachtet der Corona-Einschränkungen und des Verbots von Massensammlungen.

Medien

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag hat der Forderung nach einem "Pharmagipfel" zur Beschleunigung der Impfstoffproduktion eine Absage erteilt. "Für einen Pharmagipfel sehe ich keine Notwendigkeit", sagte Karin Maag dem Tagesspiegel (Samstagausgabe).