Telegram-Gründer Pawel Durow gibt seine Idee für die Blockchain Währung "Gram" auf. Der IT-Unternehmer, der den Messenger Telegram betreibt und in den GUS-Staaten erfolgreich die soziale Plattform vk.com etablierte, kritisierte die Entscheidung des US-Gerichts scharf, wonach die Weiterentwicklung des Projekts weltweit verboten ist. RT Deutsch wirft einen kurzen Blick auf das Blockchain-Projekt von Pawel Durow.
Heute exklusiv im Video Jim Rogers, die Börsenlegende und mehrfacher Milliardär. Er verrät uns seine aktuellen Investment-Tipps, warum wir vor dem schlimmsten Bärenmarkt und Rezession unserer Lebzeit stehen, was er von Gold, Silber, Immobilien und Bitcoin hält.
[caption id="attachment_708648" align="alignnone" width="1200"] Screenshot[/caption] Sind Kryptowährungen doch eine Alternative und in Krisenzeiten die bessere Wahl? Die Frage ist schwer zu beantworten. Nachdem allerdings die Börsen weltweit in Taumeln geraten sind und kein Ende absehbar ist, machen die Kryptos auch heute weiter Boden gut. Trauen sich die Anleger auch langfristig in die digitalen Währungen zu…
[caption id="attachment_708374" align="alignnone" width="1200"] Screenshot[/caption] Im Dauerpleiteland Venezuela haben sich Kryptowährungen als Alternative zur Landeswährung im Zahlungsverkehr etabliert. Auch in ehemaligen Ostblockstaaten sind Bitcoin und Co viel beliebter, als in Deutschland. Die Coronakrise hat nun gezeigt, dass die Kryptos mit den ganz normalen Börsenwerten in den Abgrund gezogen werden. Wer sein Vermögen sicher durch unruhige…
Bislang wurde der Bitcoin skeptisch geliebäugelt. Er galt als hochriskantes Investment, mit starken Schwankungen, die nur schwer vorhersagbar waren. So gab es aber in der letzten Zeit immer wieder auch Gerüchte und veränderte Weltlagen, die den Bitcoin regelrecht angefacht hatten. Dabei konnte er sich aber erstaunlich gut behaupten. Der Kursverlauf in den letzten 2 Monaten…
Bitcoin und andere Kryptowährungen anonym und unbegrenzt handeln? Damit hat die Schweizer FINMA ein Problem. Sie schlägt vor, die Schwellenwerte für die Kundenidentifikation bei Wechselgeschäften in Kryptowährungen in der Geldwäschereiverordnung-FINMA anzupassen: Er soll von derzeit 5000 auf 1000 Franken gesenkt werden. Damit werden Mitte 2019 beschlossene, internationale Vorgaben umgesetzt und den erhöhten Geldwäschereirisiken in diesem…
[caption id="attachment_536046" align="alignnone" width="1280"] WorldSpectrum / Pixabay[/caption] Unter Führung der BIZ (BIS) Bank für Internationalen Zahlungsausgleich haben sich mehrere Zentralbanken zusammengefunden, die mögliche Einsatzgebiete von digitalen Währungen im nationalen Bereich, wie auch im internationalen Zahlungsverkehr "prüfen" wollen. Die Pläne kommen nicht sehr überraschend. Noch während ihrer Zeit an der Spitze des IWF warb die neue…
Klettern jetzt die Kurse wieder in schwindelerregende Höhen? Blackrock, der größte Vermögensverwalter der Welt, steigt in den Kryptomarkt ein. Wie schon J.P. Morgan, hat das Unternehmen eine Kehrtwende in der Bewertung von Bitcoin und Co. hingelegt, schreibt Krypto-Guru. Steckt dahinter Methode? Erst die Kryptos schlecht reden und dann einsteigen, wenn die Kurse niedrig sind?
[caption id="attachment_675470" align="alignnone" width="1280"] MasterTux / Pixabay[/caption] Köln. Zum ersten Mal versteigert die Justiz bei Cyberkriminellen beschlagnahmtes Vermögen der Kryptowährung Bitcoin. So sollen Bitcoins im Wert von zirka 600.000 Euro über das NRW-Portal "justiz-auktion.de" in Kürze an den Meistbietenden abgegeben werden, berichtete Markus Hartmann, Chef der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime in NRW (ZAC) dem "Kölner…
Seit ein paar Tagen zeigen die Kurse wieder nach oben. Der Bitcoin ist nach wie vor die "Leitwährung" unter den Digitalen. Aber lohnt sich derzeit ein Einstieg für Anfänger? Schnell und problemlos geht der Ankauf und Handel mit Apps wie coinbase, die man bequem über die Stores von Google oder Apple im Smartphone installieren kann.…