Samstag, 09 Mai 2020 21:47

Koblenz: Polizei fischt Asthmakranken ohne Maske aus der Versammlung für die Grundrechte

von
Die Jusos hatten diesen Samstag den Münzplatz besetzt und demonstrierten dort gegen "Verschwörungstheoretiker", wofür sich kein Mensch interessierte. [caption id="attachment_711499" align="alignnone" width="1200"] Foto: O24[/caption] Mehrere Passanten fragten nach den Versammlungen der letzten beiden Samstage und waren verwirrt von dem Bild, was sich ihnen bot. Die durch angebrachte Plakate erhobenen Vorwürfe, dort hätten sich Antisemiten, Verschwörungstheoretiker und Rassisten versammelt, wiesen sie empört zurück. [caption id="attachment_711500" align="alignnone" width="1200"] Foto: O24[/caption] An der Rhein-Mosel-Halle fanden sich dagegen Hunderte Demonstranten zusammen, die friedlich ihrem Protest Ausdruck verliehen. [caption id="attachment_711501" align="alignnone" width="1200"] Foto: O24[/caption] Ein junger Mann wurde von mehreren Polizisten abgeführt, weil er keine Maske trug. (s. Video) Als Asthmatiker hatte ihm sein Arzt ein Attest ausgestellt, das ihn von der Maskenpflicht befreit. Vielleicht sollten die Beamten erst einmal fragen und dann abführen, statt umgekehrt.