De kerk kan weg oder: Ich „unwissendes Werkzeug der Freimaurer“

Antranias / Pixabay

Zunächst vielen Dank an E.J. Bron für die gelungene Übersetzung meines Artikels „Kirche kann weg“ ins Niederländische.  Kommentator Jules van Rooyen meint, der Text sei zum Kotzen und hält mich mindestens für ein unwissendes Werkzeug der Freimaurer, ein anderer schimpft, das spiele den Islamisten in die Hände und so weiter. Lustige Vorstellung.

Der nächste regt sich auf, ich hätte lieber „Sozialismus kann weg“ schreiben sollen und noch einer meint, man solle mich den Abfluss herunterspülen oder so. Hierzulande war es Wulff, der erstmals tönte, dass der Islam zu Deutschland gehöre und die Geschichte des Abendlandes auf jüdisch-christliche Werte reduzierte. Offenbar gab es in den Niederlanden auch Leute, die diesen Begriff geprägt haben, von denen offenbar die meisten Leser des Blogs überzeugt sind. Und wer waren die Einflüsterer? Freimaurer, lieber Jules? Wat doet uw kerk in Nederland? Grenzen sluiten? Nichtsdestotrotz: Ik hou van Holland!