„Das ist jetzt mein Handy!“ – „Mann“ bedroht Frau mit „spitzem Gegenstand“

Köln: Ein unbekannter Täter hat am gestrigen Nachmittag einer Frau (34) in der Kölner Innenstadt ihr Mobiltelefon entrissen und sie anschließend mit einem spitzen Gegenstand bedroht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die 34-Jährige hielt sich gegen 17.40 Uhr im Bereich der Geldautomaten an der Sparkasse am Rudolfplatz auf und wartete auf eine Freundin. Plötzlich griff ein ihr Unbekannter nach ihrem Handy, das sie in der Hand hielt. Auf seine Worte „Das ist jetzt mein Handy – Du hast es mir geschenkt!“ verlangte die völlig irritierte Frau die Rückgabe ihres Smartphones. Daraufhin hielt ihr der Täter einen spitzen Gegenstand entgegen und drohte, damit zuzustechen. Nachdem er auf sein Opfer zugegangen und seine Forderung wiederholt hatte, wich die verängstigte Frau zurück. Anschließend entfernte sich der Mann schnellen Schrittes in Richtung Schaafenstraße.

Der als 40 bis 50 Jahre alter Südosteuropäer Beschriebene ist 1,65 bis 1,70 Meter groß. Er hat kurze, schwarze Haare, einen Drei-Tage-Bart und sprach deutsch mit Akzent. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarz-braune Jacke und eine dunkle Hose.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 51 unter der Rufnummer 0221/229-0 entgegen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5641 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Kann es nur immer wieder wiederholen. Einfangen und in die Heimat abschieben, egal was ihn dort erwartet. Er hat sein Gastrecht verwirkt. Wir sind hier keine Opferlämmer.

  2. In Siff – City heeess dat doch emme:
    Et hät noch emme joot jejange. Op ehmol nett mih ?
    Fuck Cologne.

Kommentare sind deaktiviert.