Folgt uns auf Telegram und Gab

1 KOMMENTAR

  1. Das wird dem „normalen“ youtube-user eher nicht so bewusst werden. Auch wird youtube dadurch keinerlei Schaden nehmen. Ist ja schließlich kein politischer Bildungskanal für staatsferne Gesinnung, genau wie facebook und Co auch nicht. Es geht überall nur um Tittytainment wo man ganz nebenbei geschickt manipulieren kann. Wer seine „Meinungsfreiheit“ dorthin auslagerte, hat diese Kraken selber mit erschaffen.

    Außerdem, wer seine Meinung nur sagt wenn er dafür Geld bekommt, sollte seine Meinung dem Geldfluss anpassen (50% Schminktips/50% Politik, schon stimmt das Konto wieder). Ansonsten wirkt es eher so wie: Krise als reines Geschäftsmodell, Nebenjob für Gelegenheits-Freiheitskämpfer. Ich meine damit nicht die freien Medien, sondern die 2. Standbein-Jammerblogger (Trittbrettfahrer?) im allgemeinen. Wenn ich für jeden einzelnen spenden sollte wäre ich sehr schnell pleite. Inflationäres rauspupsen von rein persönlichen Ansichten ist auch nicht so meins (außer beim kommentieren, aber ich will dafür auch kein Geld haben!!! 🙂 ).

    Seht es mal so. Die Weiße Rose hat sich auch nicht sonderlich darüber beschwert, dass sie nichts umsonst bei der Reichsdruckerei in Auftrag geben durften, oder?

Comments are closed.