#Cottbus: 15-jähriger Messer-Syrer darf jetzt doch in der Stadt bleiben

Mit solchen Entscheidungen mobilisieren die Stadtoberen noch mehr Menschen zur Teilnahme an den Demonstrationen des Vereins „Zukunft Heimat.“
Der 15-jährige syrische Messerstecher und sein Vater dürfen jetzt doch in der Stadt bleiben, berichtet die Springer-„Zeitung“ Welt.

Angespannte Sicherheitslage: Spitzentreffen in #Cottbus

#Cottbus: Jugendrichterin hebt Haftbefehl gegen Messer-Syrer auf

#Cottbus steht auf: Über 5000 Patrioten trotzen Schnee und Kälte

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6899 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Nein ich finde das total in Ordnung, wie sollten diese Wilden auch wissen was man darf und was nicht. Sie werden doch von einer verbrecherischen Regierung mit Samthandschuhen angefaßt. Die testen nur aus wie weit sie gehen können und wie man sieht zu weit. Also ich meine wenn einer gehen soll, dann als erstes diese unfähigste Regierung ever. Am besten wäre es wenn sie die kuhäugigen gleich mitnehmen würden. Ich kann keinen mehr sehen von dieser Brut.

  2. so langsam machen sie fehler. ich denke diese entscheidung trägt nicht zum abflauen der proteste bei. :-)

Kommentare sind deaktiviert.