Folgt uns auf Telegram und Gab

Marie-Thérèse Kaiser ist mit die bekannteste und attraktivste unter den vielen jungen Frauen, die sich gegen Ausländergewalt und antideutschen Hass einsetzen – und wird deswegen von Linken und Islamisten gnadenlos verfolgt: mit Mord und Vergewaltigung bedroht, ohne dass der Staat einschreitet. Hate Speech ist offensichtlich erlaubt, wenn es gegen sogenannte Rechte geht…

Doch die junge Patriotin lässt sich nicht einschüchtern, kämpft weiter für Deutschland und die gute Sache… Im Video spricht sich über die unglaubliche Hetzkampagne gegen ihre Person, ihre langjährige Karriere als Model – und warum sie in der freien Wirtschaft keinen Arbeitsplatz mehr bekommt.


Quelle: Compact TV

1 KOMMENTAR

  1. Pühhhh
    Irgendwie nehme ich ihr die Sorge um die Menschen (alle?) in unserem Land nicht so richtig ab (die um sich selbst natürlich schon). Und nein, ich bin nicht neidisch auf den hart erarbeiteten Ferrari ihres Freundes. Bestimmt durch Überstunden als Krankenpfleger oder in der Müllbeseitigungsbranche, lol.

    Außerdem, wenn das Modelbusiness hauptberuflich nichts für sie ist, weil sie die Menschen und das Klima dort nicht mag und schon mal gar nicht mit ungerechtfertigter Kritik umgehen kann (zu dick und so…), dann hätte sie doch einfach auf Lehramt studieren können oder Politikwissenschaften oder gar irgendwas mit echtem Ingenieursabschluss. (Ich werde doch auch nicht unbedingt Abdecker, wenn ich Pferde über alles liebe.) Aber nicht doch, – fashion luxury and retail management – (BWL für Luxusfortgeschrittene) darf es sein. Wie hoch sind die Berufschancen? In etwas so wie bei irgendwas mit Kunst oder so? Studieren Männer so was auch???? Na egal, mein Beileid hat sie, dass es bei Porsche, Dior oder Hugo nicht geklappt hat (Aldi sucht wohl gerade Luxus-Kassenmodelle, sogar direkt in HH).
    Unterm Strich hat sie alles richtig gemacht. Sich das verhasste Klima und die Menschen die sie nicht mag erspart und muss nun auch niemals ungerechtfertigte Kritik an Dior-Modelle verteilen.
    Allseits gute Fahrt im Ferrari gewünscht, ganz ohne von Armut belästigt zu werden. Hoffentlich fährt der etwas schneller, als sie reden kann.

    Hoffentlich krieg ich jetzt keine Anzeige wegen Hassrede. 

Comments are closed.