Claudia Roth klagt im neuen stern über zunehmenden Hass auf Politiker: „Da kippt etwas weg“

Die Grünen-Politikerin Claudia Roth klagt über eine zunehmende Verrohung des politischen Klimas in Deutschland.

Photo by Metropolico.org
Photo by Metropolico.org


Sie selbst bekomme pro Woche bis zu 100 E-Mails mit schweren Beleidigungen und massiven Bedrohungen zugeschickt, sagte die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages dem stern. Hinzu kämen Hass-Kommentare auf ihrer Facebook-Seite, die sie jedoch aus Gründen des Selbstschutzes häufig ignoriere: „Ich kann mir das nicht ansehen. Wenn ich nachts da drüber gucke, wird mir schlecht.“

Roth zeigte dem stern mehrere Hass-Mails, die sie in jüngster Zeit erhalten hat. Ein Verfasser schreibt: „Du fette Warze verrecke“, ein anderer: „Du gehörst vergast“ und ein weiterer: „Wir jagen dich, wir kriegen dich, WIR BRINGEN DICH ZUR STRECKE“.

Roth erstattet in schweren Fällen Strafanzeige. Die Verfahren werden jedoch zumeist eingestellt, weil der tatsächliche Verfasser einer Hass-Botschaft im Internet oftmals nicht beweiskräftig zu ermitteln ist.

Scharf kritisiert Roth die Vorkommnisse am Rande der Feiern zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Dresden. Personen aus dem Pegida-Umfeld hatten dort politische Repräsentanten lautstark beschimpft und beleidigt – darunter auch Roth, die einen vergeblichen Versuch unternahm, mit den Protestierern ins Gespräch zu kommen. In Dresden habe „eine unglaubliche Lynchatmosphäre“ geherrscht, so Roth. „Ich hatte das Gefühl: Da fehlt jetzt nur noch ganz wenig, dann schlägt das um in direkte körperliche Gewalt.“

Sie sei besorgt über eine zunehmende Brutalisierung des politischen Klimas in Deutschland. „Da kippt etwas weg. Es werden öffentliche Räume dem rechten Hass freigegeben.“ Rechte Protestierer wie die in Dresden hätten „überhaupt keinen Respekt mehr vor den Verfassungsorganen und unseren Grundrechten“.


Lesen Sie dazu auch: Von den Grünen zur AfD: Ich kann die Empörungsbeauftragte Claudia Roth nicht mehr sehen

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5951 Artikel

Frisch aus der Redaktion

7 Kommentare

  1. Politiker ist besispielsweise unser Kaiser von Preußen. Ihr seid nur jämmerliche Volksverräter mit Schutz der Alliierten! – Ihr falt tatsächlich bald (weg)!

  2. Wir Deutsche waren jahrzehntelang Zielscheibe des Hasses von Jüdin Roth. Sie steht mit ihren Äußerung für den Völkermord am Deutschen Volk.

    Nun erntet sie, was sie immer wieder gesäht hat.

  3. … Wohl eher Volkszertreter und Vasallen der Siegermächte, die die deutschen Völker wie Preußen, Bayern, Sachsen gemäß meiner heutigen Erkenntnisse ein Jahrhundert lang belagern, belügen, ausbeuten, die Staatsangehörigkeit und vor allem die Reichsangehörigkeit verleugnen bzw. verweigern und uns Europäer und anschließend sicher auch den Rest der Welt (bis auf 1 %) in die Sklaverei schicken möchten.

  4. Ach Glaudi, mach mal halblang. So lange Dein Auto noch nicht von „Aktivisten“ abgefackelt wurde, Deine Antifa-Schläger Dich beschützen, die vielen (unverdienten) Teuros aufs Konto rollen …etc.pp..!

    …Da iss alles nich so wilde!

    Ansonsten, setzt Dich zur Ruhe und der Scheiß hört auch auf.
    Aber willste das?

  5. Frau Roth, wenn Sie wüssten welch jämmerliche Figur Sie für die Mehrheit der Deutschen sind, würden Sie sich einen Strick kaufen und gegen die Schläfen halten.
    Klingt zwar doof, aber bei Ihnen trifft das absolut zu, denn :
    Wenn man als Bundestagsvize mit linken Schweinehaufen marschiert die Vokabeln wie „Deutschland verrecke“ rufen und jetzt feststellt, dass in diesem Lande etwas weg kippt, kann man nur sagen; Sie gehören in eine geschlossene Anstalt!

    • Werte(r) Rasch, die ist nicht krank, die ist wirklich
      so ->Wort einsetzen<- ! Mal bei YT nach Sonne Mond und Sterne + CR. suchen.

      Der Klassiker. :-D

  6. Wer „Nie wieder Deutschland und Deutschland verrecke“ hinterher marschiert, hat jedwedes recht auf Kritik in diesem Land verloren.

Kommentare sind deaktiviert.