Nachdem der türkische Staatspräsident gegen die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen und deren Projektion auf öffentliche Gebäude anlässlich des Trauergedenkens an den ermordeten Geschichtslehrer Samuel Paty gewettert und wüste Drohungen ausgestoßen hat, kontert das Satire-Magazin Charlie Hebdo mit einer Erdogan-Karikatur. Deutsche Medien ducken sich dagegen wie gewohnt feige weg.

4 KOMMENTARE

  1. Könnte man den Islam auch rein sachlich und beleidigungsfrei kritisieren, oder geht eine Ablehnung dieser Ideologie nicht ohne märtyrerförderndeTiefschläge, die in aller Regel immer Unbeteiligte einstecken müssen?

  2. Der Islam ist nicht kritikfähig, sondern eine radikale und extremistische Ideologie, die Gewalt fordert und fördert. Religion hat in unseren Gesellschaften keinen normativen Anspruch gegenüber dem Staat und Meinungsfreiheit in Wort, Schrift und Bild ist in diesen Breiten nunmal ein Grundrecht.
    Wer seine Religion darüber setzt, sollte dahin gehen, wo diese Religion so gelebt wird und Europa verlassen!

    • Gut erkannt Fruufus Maximus. Daher ist Karikatur zur erfolgreichen Gegenwehr eher nicht geeignet (Kinderkram), sondern lediglich gewaltfördernt. Jeder weiß doch, dass dort durchgeknallte Fanitiker nur darauf warten sich für den Größten opfern zu dürfen.

      IHNEN steht es selbstverständlich frei, mit einer lustigen Karrikatur Freitags vor einer Moschee aufzuschlagen und persönlich Verantwortung für Ihren Mut zu übernehmen. Heldentaten aus dem sicheren Kellerversteck find ich nicht so gut, vor allem dann nicht, wenn diese zulasten völlig unbeteiligter gehen. Die einen feiern, die anderen sterben.

      Wie gesagt, ich respektiere Mut, ich schätze Meinungsfreiheit, dann aber nicht mit Netz und doppeltem Boden auf dem Rücken anderer.

      Habe die Ehre.

  3. Erdogan greift Macron an, weil der mehr gegen radikale ISlamisten tun will. Unverschämt !

    Warum springt Merkel eigentlich ihrem „chère amie Emanuelle“ Macron nicht bei ?
    Warum buckelt sie immer noch vor dem Kriegstreiber, ISlamisten und dschihadistischen Hetzer Erdogan ?
    Warum bekommt der immer noch EU-Beitritts-Hilfen und weitere Milliarden unserer Steuergelder zugeschanzt ?
    Warum lässt Merkel immer noch weitere Kohorten von ISlamistisch verstrahlten Asyltäuschern hier einwandern ?
    Warum lügt sie immer noch den Deutschen vor, diese seien arme Flüchtlinge oder dringend gebrauchte Fachkräfte und wir wären verpflichtet, diese zu alimentieren ?
    Warum gibt es keine ständigen Gedenkfeiern unserer politischen Elite für tausende Gewalt-Opfer von Islamistisch fanatisierten Einwanderern ?

    Vertritt Merkel auch nach den erneuten Mordtaten von Dresden immer noch die Meinung, der ISlam gehöre zu Deutschland ?

Comments are closed.