Chaos am Tempelberg: Droht jetzt die Apokalypse?

tempelberg photo
Foto by Borya

Wenn es nach den jüdischen Endzeitsekten geht, muss der Tempelberg vollständig zurück erobert werden, damit dort der dritte salomonische Tempel errichtet werden kann.

Wie weit ist das Projekt vorangekommen? Schon 2014 wurden erste Spenden für das Projekt gesammelt. Wenn man solche Kommentare und viele andere liest, dann wird offenbar, dass der religiöse bis an den Wahn heran reichende Fanatismus nicht nur bei Muslimen weit verbreitet ist:

Und er wird gebaut. Der 3. Tempel.
Nichts und Niemand kann diese Verheißung außer Kraft setzen.
…und die Al Aksa Moschee und der Felsendom?
Sie werden eines Tages “pulverisiert” und der Tempelplatz wieder dem Jüdischen Volk zurück gegeben sein.
Wer einen Besuch des Westmauer plant, der sollte unbedingt die Menora fotografieren, die in einem Glasschrein ausgestellt ist.
Diese Menora wird ihren Platz im 3. Tempel einnehmen.
Die Muslime haben noch die “Schlüsselgewalt” über den Tempelplatz. Doch bald schon, was immer das auch in Raum und Zeit bedeutet, ist der “Schlüssel” wieder in der Hand des Volkes des Ewigen. Die Zeit der islamischen Besetzung geht unaufhaltsam ihrem verdienten Ende entgegen.
Und darauf freue ich mich ganz doll… Quelle: Israelheute.com

Nachdem sich die Ereignisse überschlagen, ist es wieder einmal Zeit für Spekulationen:

Und so stellt sich die Sekte in Deutschland dar:

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5925 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. JHWH war ein blutlüsterner Kriegsgott, der dazu aufforderte, die ansässigen Völker abzuschlachten, um Raum für das künftige Königreich Israel zu schaffen. So kam es dann auch. Deshalb beginnen die jüdischen Geschichtslügen mit Abraham und desweiteren mit Israel und seinen 12 Söhnen.

    Wer gibt dem Staat Israel das Recht, seit 1948 den uralten Lebensraum von Palästinensern zu zerstören und ihr Land zu stehlen? Israel ist ein einziges Gefängnis und ein Pulverfass! Ein Staat kann nur dort beansprucht werden, wo sich ein Volk befindet. Als die Römer im Jahr 70 Jerusalem niederbrannten, zerstreuten sich die Juden in viele Länder und ihre Geschlechtsregister wurden zerstört. Schon zwei Mal raubten und mordeten die Nachkommen Israels im Lebensraum ihrer Nachbarvölker und als Mischvolk kehrten sie aus Ägypten zurück, ebenfalls raubend und mordend. 1948 ist das dritte Mal!

    „Chaos am Tempelberg?“ Lächerlich! Das Chaos besteht in den Köpfen der Menschen, die sich dem Judentum, dem Christentum und dem Mohammedanismus verschrieben haben, um einander abzuschlachten!

    WAS SOLL DAS???

    http://www.dzig.de/Goldige-Zeiten

  2. Zuerst einmal: nach Eroberung Jerusalems „zerstreuten“ sich die Juden keineswegs. Nach Ende der Herrschaft Bar Kochbas wurde Jerusalem in „Aelia Capitolina“ umbenannt, Juden wurde verboten, dort zu leben. Auch jetzt „zerstreuten“ sich die Juden nicht in alle Welt, schon gar nicht die Samaritaner. Hadrianus nannte das Land der Juden um in „Syria Palaestina“. Nach Eroberung des Landes der Juden durch Wüstenmohammedaner und Zwangsislamisierung blieb das Land jahrhundertelang fast menschenleer. Erst Ende des 19. Jahrhunderts siedelten die Osmanen dort Neusiedler aus Arabien und Ägypten an, die sich seit wenigen Jahrzehnten „Palästinenser“ nennen und beispielsweise die starke christliche Minderheit vertrieben oder massakriert haben.

Kommentare sind deaktiviert.